Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Beklagte und Schlüssel bleiben verschwunden

Prozess Beklagte und Schlüssel bleiben verschwunden

Mit einem kuriosen Fall musste sich Arbeitsrichter Hans Gottlob Rühle am Freitag auseinandersetzen. Geklagt hatte die Marburger Altenhilfe St.

Marburg. Jakob gegen eine frühere Mitarbeiterin: Diese ist seit Monaten wie vom Erdboden verschluckt - besitzt aber noch zwei Schlüssel des Altenzentrums in der Sudetenstraße.

Die 40 Jahre alte Frau hatte sich von der Marburger Altenhilfe bis zum 30. September vergangenen Jahres zur Altenpflegerin ausbilden lassen. Dabei hatte sie auch zwei Schlüssel erhalten: Einen zur System-Schließanlage und einen zum Pflegezimmer der Einrichtung.

Diese Schlüssel hat die Frau aber nach der Beendigung des Ausbildungsverhältnisses nicht zurückgegeben. In mehreren Mahnschreiben wurde die Beklagte dazu aufgefordert, die Schlüssel abzugeben - doch von der Frau, die mittlerweile offenbar durch Heirat den Namen gewechselt hat, fehlt jede Spur.

Jörg Kempf, Geschäftsführer der Marburger Altenhilfe, sagte: „Es gab bisher auf unsere Anschreiben keinerlei Reaktion.“ Normalerweise bemühe man sich, den Gerichtsweg zu vermeiden, „aber jetzt müssen wir deutlich machen, dass wir es ernst meinen“. Denn da zumindest einer der Schlüssel Teil des Schließ-Systems ist, müsste dieses zumindest teilweise ausgetauscht werden, was bis zu 4000 Euro kosten könnte.

„Dafür kann man schon mal schauen, ob der Schlüssel noch da ist“, sagte Rühle. Doch die Beklagte erschien auch nicht zur Gerichtsverhandlung - sie konnte also weder die Schlüssel aushändigen noch erklären, warum sie sich bisher nicht gemeldet hat.

Rühle sagte zu Jörg Kempf: „Wenn aus den Bewohnerzimmern nun etwas verschwindet, dann sind Sie letztendlich derjenige, der den Kopf dafür hinhalten muss. Das sind sensible Bereiche.“ Auch dass sich die Beklagte bisher nicht gemeldet hat, ist für den Richter völlig unverständlich.

Rühle verurteilte die Altenpflegerin in Abwesenheit dazu, die Schlüssel herauszugeben, andernfalls müsse sie die Kosten des Austauschs der Schließanlage tragen. Zudem müsse sie die Kosten des Rechtsstreits tragen. Eine Berufung gegen das Urteil ließ der Arbeitsrichter nicht zu.

von Andreas Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft