Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Begro findet „Shooting Stars“

Katalogmodel-Wettbewerb Begro findet „Shooting Stars“

Riesenandrang während des Finales von „Begro sucht den Shooting Star“. Von rund 160 Finalisten schafften es 28 Neu-Models aufs Siegertreppchen und damit in die Kataloge des Modehauses.

Voriger Artikel
Das Navigationssystem für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Zeitreise durch die Automobilgeschichte

Die Sieger des Model-Wettkampfs „Begro sucht den Shooting Star 2015“ gemeinsam mit Moderator und Schlagerstar Matthias Carras (vorne).

Quelle: Ina Tannert

Wehrda. Auch während Runde zwei der bunten Casting-Show „Begro sucht den Shooting Star 2015“ war das Modehaus wieder mehr als gut besucht. Insgesamt 166 Finalisten traten erneut gegeneinander an, 28 wurden als künftige Begro-Models ausgewählt.

Die Sieger der ersten Runde hatten sich in der Vorwoche gegen rund 500 Teilnehmer durchgesetzt. Zahlreiche Schaulustige, Kunden, Familien und Freunde versammelten sich nun erneut, um den finalen Wettkampf der Models zu verfolgen.

Adrett und gestylt wanderten die Finalisten einer nach dem anderen durch die jubelnden Besucher-Reihen entlang des Catwalks, präsentierten ihre Model-Qualitäten und ließen sich professionell fotografieren. In der zweiten Runde wirkten die Finalisten bereits deutlich selbstsicherer, jede Drehung, jeder Schwung saßen fast perfekt. Die Nervosität der Teilnehmer war trotzdem groß.

Jury kürt mehr Sieger als geplant

„Es ist immer noch total aufregend, aber das Laufen macht einfach Riesenspaß“, freute sich unter anderem Lara Hartmetz (19) aus Gladenbach. Nicht nur die Erwachsenen, vor allem die Kinder hatten große Freude an der Show. „Die Fahrt mit der Rolltreppe und das Fotografieren waren echt toll“, sagte die sechsjährige Leni.

Allen Teilnehmern schenkte das Modehaus an diesem Abend zehn Prozent Rabatt auf alle Artikel. Viele nutzten erwartungsgemäß die längere Pause während der Show für einen abendlichen Einkaufsbummel, derweil die Jury über der Endauswertung brütete. Für musikalische Unterhaltung und die Moderation sorgte Schlagerstar Matthias Carras, der die Stimmung des gut gelaunten Publikums immer wieder anheizte.

Schlussendlich schafften es 28 Begro-Models auf die Gewinnerliste und wurden unter dem Jubel der Menge auf die Bühne gerufen. Ursprünglich geplant waren knapp 20. „Die Entscheidung war aber einfach zu schwer, wir hatten so viele talentierte Teilnehmer“, lobte Begro-Filialleiter Michael Blöcher-Bach das Engagement.

Die Vielfalt und Einsatzmöglichkeiten der Models ist groß, von 4 bis 90 Jahre sind alle Altersklassen vertreten. Die Gewinner werden im Laufe des Jahres die neue Frühlings- und Herbstmode des Kaufhauses in Katalogen, Werbeanzeigen oder auf Litfaßsäulen präsentieren. Bargeld bekommen die Sieger nicht, dafür erhalten alle Begro-Models Einkaufsgutscheine zwischen 150 Euro und 300 Euro. Alle Kinder bekamen an diesem Abend zudem einen Gutschein für das Cineplex.

Die Freude der Gewinner war riesig. „Ich freue mich total über den Sieg“, lachte etwa Tamara Hope Lauer aus Cölbe (kleines Foto: Tannert). Ein großer Traum der 22-Jährigen ist eine Model-Karriere, „ein erster Schritt in diese Richtung ist geschafft“. Der erste Fototermin fand für einige Sieger bereits kurz nach dem Casting statt. Demnächst stehen für die Begro-Models weitere professionelle Mode-Shootings auf dem Programm.

von Ina Tannert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr