Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 0 ° heiter

Navigation:
Verwirrspiel mit Scheinfirmen und Decknamen

Aus dem Landgericht Verwirrspiel mit Scheinfirmen und Decknamen

Immer mehr Scheinfirmen, Fake-Namen und weitere Strippen eines umfangreichen Netzwerks tauchen im Prozess gegen eine mutmaßliche Betrügerbande auf.

Voriger Artikel
Bündnis kämpft für mehr Personal
Nächster Artikel
Als der Strom nach Marburg kam

Die drei Hauptangeklagten im Betrugsprozess beraten sich mit ihren Rechtsanwälten.

Quelle: Nadine Weigel

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Aus dem Landgericht
Justizmitarbeiter nehmen den drei Hauptangeklagten im Betrugsprozess die Handschellen ab. Ein vierter Angeklagter wird am Dienstag befragt. Foto: Nadine Weigel

Lug, Betrug und Verschleierung herrschten nicht nur in der Kundenakquise, sondern generell im Geschäftsgebaren der Scheinfirmen vor, über die die vier Angeklagten ihre Kunden über Jahre hinweg abzockten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr