Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Als Lehrling eröffnet er „Autodienst“

Nachruf: Kfz-Ehrenobermeister Horst Gnau Als Lehrling eröffnet er „Autodienst“

Horst Gnau starb im Alter von 80 Jahren nach längerer Krankheit. Der Cölber engagierte sich mehr als 40 Jahre lang ehrenamtlich für das Kraftfahrzeuggewerbe, unter anderem als Obermeister der Kfz-Innung.

Voriger Artikel
Medizinprojekt geht auf Migranten ein
Nächster Artikel
UKGM: Mehr Personal ist unrealistisch

Der bekannte Geschäftsmann Horst Gnau starb im Alter von 80 Jahren.

Quelle: privat

Cölbe. Der amtierende Obermeister Ralf Funke und der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Meinhard Moog erklären, dass Gnau die Geschicke des Berufsstandes und des Handwerks prägte. 2003 wurde er dafür zum Ehrenobermeister ernannt.

Noch während seiner Lehre zum Autoschlosser eröffnete er mit Unterstützung des inzwischen verstorbenen Cölber Arztes Dr. Hugo Brinkmann den „Marburger Autodienst“ am Zwetschenweg in Ockershausen. Die Firma wuchs stetig, das Geschäft mit französischen Autos lief gut.

Im Jahr 2000 errichtete er ein modernes Autohaus im Nordviertel. Auch dort war es für den Seniorchef selbstverständlich, morgens als Erster zu kommen und abends als Letzter zu gehen, erzählt sein Sohn Stefan Gnau. Mehr als 100 junge Menschen bildete er aus, die zum Teil auch heute noch im Autohaus tätig sind.

Kunden erinnern sich, dass der Chef nicht ein typischer Geschäftsmann war, sondern ihnen auch praktische Tipps gab, was sie bei einer Autopanne machen können. Bei so viel Leidenschaft für das Geschäft mit Autos und Reparaturen blieb Horst Gnau nicht viel Zeit für Hobbys. Doch er hatte viele: Er war passionierter Fußballer, Unterstützer des FV Cölbe und anderer Vereine wie den TV Cölbe.

Und er plante gerne Reisen mit Freunden und der Familie durch ganz Europa. Die Liste seiner Ehrenämter ist lang: Gnau war unter anderem Vorstandsmitglied der IKK Marburg. Nachdem er 2005 einen Schlaganfall erlitten hatte, ertrug er sein Schicksal mit großer Zuversicht und Geduld, „die zuvor nicht gerade seine Stärke war“, sagt Stefan Gnau.

von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr