Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Alles zum Bauen, Renovieren, Wohnen

MEMO-Bauen 2013 Alles zum Bauen, Renovieren, Wohnen

Vom 31. Januar bis 3. Februar 2013 ist es wieder so weit: Die geballte Kompetenz in Sachen Planen, Bauen, Wohnen und Handwerk trifft sich in Marburg, um bei der MEMO-Bauen ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen.

Voriger Artikel
Mehr Lehrstellen, weniger Bewerber
Nächster Artikel
Krause verkündet "Rückkehr an die Verhandlungstische"

Beratung und Information rund um die Themen Bauen, Renovieren und Wohnen werden – wie hier im Jahr 2011 – auch bei der nächsten MEMO-Bauen Anfang 2013 wieder im Mittelpunkt des Besucherinteresses stehen.

Quelle: Katharina Kaufmann

Marburg. Die Planungen der Messe Marburg Veranstaltungs GmbH für die 13. Baumesse auf dem Marburger Messegelände laufen derzeit auf vollen Touren. Bereits jetzt haben sich mehr Aussteller als im Vergleichszeitraum für die vergangene MEMO-Bauen im Jahr 2011 angemeldet. „Aktuell umfasst unsere Liste rund 200 Aussteller, die bei der MEMO ihre Angebote präsentieren wollen, und wir haben ja noch gut zwei Monate Zeit“, berichtet Jochen Splettstößer von Messe Marburg. Interessierte Unternehmen könnten sich noch anmelden.

Vom 31. Januar bis 3. Februar 2013 zeigen und verkaufen die regionalen und überregionalen Aussteller dann ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Themen Bauen, Renovieren und Wohnen in den Zelten auf dem Marburger Messegelände und dem großzügigen Freigelände. Beteiligt an der MEMO-Bauen sind auch wieder einige Innungen der Marburger Kreishandwerkerschaft mit ihren breitgefächerten Angeboten.

Abgerundet wird die Baumesse mit dem Sonderthema „Energie“, das den Fokus auf immer wichtiger werdende Themen wie Dämmung, Solarwärme, Photovoltaik und erneuerbare Energien legt. Unter dem Motto „Sparen geht uns alle an!“ informieren nach Angaben der Organisatoren zahlreiche Unternehmen an allen vier Ausstellungstagen unter anderem zu den Fragestellungen „Welche Einsparpotenziale gibt es?“, „Welche neuen und alternativen Technologien sind auf dem Markt?“ und „Wie schützt man die Umwelt nachhaltig?“

Weiterer Höhepunkt ist die Sonderausstellung „Gesund & Aktiv“. Diese findet allerdings nur am Wochenende, 2. und 3. Februar 2013, statt. „Gerade das Konzept der Sonderausstellung „Gesund & Aktiv“ erfreute sich in den vergangenen Jahren bei den Messebesuchern großer Beliebtheit, verbindet es doch das Bauen und Modernisieren der eigenen vier Wände mit dem Leben und Genießen in diesen und darüber hinaus“, heißt es von Seiten der Veranstalter.

Außerdem soll ein umfangreiches Vortragsprogramm für die Besucher angeboten werden. „Das bereiten wir gerade intensiv vor“, erklärt Jochen Splettstößer.

Weitere Informationen zur MEMO-Bauen und zur Sonderausstellung „Gesund & Aktiv“gibt es auch im Internet unter www.messe-marburg.de/memobauenhome.html. Aussteller, die sich noch zur MEMO anmelden wollen, wenden sich an die Messe Marburg Veranstaltungs GmbH, Havelstraße 1, Stadtallendorf, Telefon 06428/447590, E-Mail: info@messe-marburg.de

von Katharina Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr