Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Aktionäre beraten über Aufsichtsrat

3U Holding Aktionäre beraten über Aufsichtsrat

Am Donnerstag findet im Vila Vita Hotel Rosenpark die Aktionärsversammlung von 3U statt. Trotz der Kritik vonseiten einiger Aktionäre erwartet der Vorstand eine ruhige Sitzung.

Voriger Artikel
Metaller blicken auf gutes Jahr zurück
Nächster Artikel
Vertreter stimmen sechs Prozent Rendite zu

Die 3U Holding AG hat ihren Sitz in Marburg. Der Konzern machte auch 2014 Verluste.

Quelle: Tobias Hirsch

Marburg. Nachdem es Streitigkeiten zwischen dem Aufsichtsrat der 3U Holding AG und einigen Aktionären gegeben hatte, soll Aufsichtsratsmitglied Gerd Simon bei der Hauptversammlung abgewählt werden.

Auf ein entsprechendes Ergänzungsverlangen zur Tagesordnung hatten sich die Kritiker mit dem Vorstand des Unternehmens Ende April verständigt. Aber zu einer Abwahl wird es am Donnerstag wohl gar nicht erst kommen, weil Simon zuvor zurücktreten werde, sagte Firmensprecher Peter Alex am Dienstag auf Anfrage der OP.

In den Aufsichtsrat soll laut dem Antrag Jürgen Beck-Bazlen aufgenommen werden. Es sei davon auszugehen, dass der bislang einzige Bewerber die Mehrheit erhalten werde, so Alex. Erwartet werden 25 bis 30 Aktionäre. In der Vergangenheit wurde aus dem Aktionärskreis um einen der Antragsteller, Matthias Zettler, häufiger der Vorwurf erhoben, die 3U Holding würde ihre Aktionäre nicht transparent genug informieren. Dabei wurde in Frage gestellt, ob die Aufsichtsratsmitglieder ihrer Pflicht zur Aufsicht in ausreichendem Maß nachgekommen sind (die OP berichtete).

Alex erwartet ruhige Sitzung

Insbesondere seitdem das Energie- und Kommunikationsunternehmen hohe Verluste verbuchen musste, wurde die Forderung aus dem Aktionärskreis, zumindest einen Aufsichtsrat zu stellen, zunehmend lauter formuliert. In der Kritik stand auch der mit 25 Prozent größte Aktionär – Vorstandsmitglied Michael Schmidt.

Peter Alex geht aber davon aus, dass die Hauptversammlung ruhig verläuft. Die wirtschaftliche Entwicklung des Konzerns sei derzeit positiv und das werde von den Aktionären zur Kenntnis genommen. „Das Quartalsergebnis ist zufriedenstellend, wenn auch immer noch nicht gut“, so der Konzernsprecher. Der Konzern sei gut in das Geschäftsjahr 2015 gestartet und hat die Ertragskraft gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert.

Analysten von SRC Research bezeichnen die Quartalszahlen als erfreulich. Im ersten Quartal 2015 hat 3U Holding ein positives operatives Ergebnis von 0,95 Millionen Euro erwirtschaftet und damit eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahr (-0,44 Mio. Euro) erzielt.

Die 3U Holding AG hat das vergangene Jahr mit einem Konzernergebnis von minus 3,24 Millionen Euro abgeschlossen. Für das laufende Jahr geht das Marburger Unternehmen von einer Stabilisierung aus.

von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel
3U mindert Verlust, bleibt aber im Minus

Die 3U Holding AG hat das vergangene Jahr mit einem Konzernergebnis von minus 3,24 Millionen Euro abgeschlossen. Für das laufende Jahr geht das Marburger Unternehmen, das am Dienstag seine Bilanz vorlegte, von einer Stabilisierung aus.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr