Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
5,5 Prozent mehr Lohn für Pflegepersonal

UKGM und Verdi einigen sich auf Tarif 5,5 Prozent mehr Lohn für Pflegepersonal

Das Uni-Kinikum und die Gewerkschaft Verdi einigten sich am Donnerstag nach mehreren Verhandlungsrunden auf Lohnerhöhungen für die nicht-ärtzlich Beschäftigten.

Voriger Artikel
Familienfreundliches Unternehmen
Nächster Artikel
80 Euro mehr in der Lohntüte

Noch vor wenigen Tagen gingen UKGM-Mitarbeiter für mehr Lohn auf die Straße. Nun gibt es im Tarifstreit eine Einigung.

Quelle: Nadine Weigel

Marburg. Die Löhne für die nicht-ärztlichen Mitarbeiter des Marburger Uni-Klinikums sollen in zwei Schritten angehoben werden. Die Gewerkschaft Verdi und das UKGM vereinbarten am Donnerstagabend, dass die Beschäftigten rückwirkend zum 1. April 2015 je 80 Euro im Monat mehr erhalten sollen.

Ab März 2016 ist eine weitere Erhöhung um 2,25 Prozent vorgesehen, erklärte Stefan Röhrhoff, Verhandlungsführer von Verdi, der OP. Der Tarifabschluss betrifft etwa 6500 Mitarbeiter.

Auszubildende bekommen ab April 2015 rückwirkend je 40 Euro mehr und ab März 2016 eine weitere Lohnanhebung um 40 Euro. Auch die Nachtzuschläge für rund 4000 Beschäftigte, die im Schichtdienst arbeiten, werden deutlich erhöht. Sie steigen laut Verdi im Schnitt um zehn Prozent.

Das Gesamtvolumen der Anhebung betrage 5,5 Prozent. Die Laufzeit des Tarifvertrags geht bis Ende 2016. Verdi will nun seine Mitglieder befragen, ob sie mit der Einigung einverstanden sind. Röhrhoff und UKGM-Verhandlungsführer Martin Menger sind zufrieden mit dem Ergebnis. Man habe einen sozial und wirtschaftlich vertretbaren Konsens gefunden, so Menger. Verdi hatte ursprünglich 7,5 Prozent mehr Lohn gefordert.

Vergangene Woche hatte sich das Land Hessen mit der Gewerkschaft „Marburger Bund“ auf eine Lohnerhöhung für Ärzte geeinigt. Sie erhalten ab Juli 2,1 Prozent mehr Gehalt. Ab Juli 2016 wird der Lohn dann nochmals um 2,2 Prozent erhöht.

von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr