Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
4000 Euro für 
krebskranke Kinder

Behringwerke spenden 4000 Euro für 
krebskranke Kinder

Firmen der Behringwerke haben gemeinsam an die Elterninitiative für Leukämie und tumorkranke Kinder Marburg gespendet.

Voriger Artikel
Zieht Tegut auf das Uni-Gelände?
Nächster Artikel
„Mein Hobby war das Geschäft“

Petra Strieder von Siemens Healthineers, Spendenempfänger Karl Kreh, Bernd Schöneberg von Pharmaserv, Kurt Gädicke und Martin Bamberger von CSL Behring sowie Andrea Wagner von CSL Plasma waren zur Übergabe gekommen.

Quelle: privat

Marburg. „Wer schon einmal mit krebskranken Kindern zu tun hatte, der merkt sehr schnell, dass da im Prinzip die ganze Familie schwer krank ist. Um hier etwas Abhilfe zu schaffen, wurde die Elterninitiative für Leukämie und tumorkranke Kinder Marburg gegründet, wobei wir mit Betreuung, Seel­sorge und notfalls finanzieller Unterstützung aushelfen.“

So beschrieb Karl Kreh die Tätigkeiten des Vereins, für den er arbeitet und der sich allein aus Spenden finanziert. Eine mit 4000 Euro besonders üppige Zuwendung erhielt er von fünf Vertreterinnen und Vertretern von Firmen der Behringwerke.

„Wir unterstützen einmal im Jahr eine regionale soziale Einrichtung mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendliche, nämlich immer zu unserem sogenannten Behring Gedächtnislauf“, erklärte Bernd Schöneberg von Pharmaserv. Tatsächlich gilt diese Spende noch dem Lauf aus 2016, während der 10. Behring-Gedächtnislauf in diesem Jahr am 9. Juni stattfinden wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr