Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
3U Holding steigert Ergebnis deutlich

gesteigertes Konzernergebnis 3U Holding steigert Ergebnis deutlich

Mit einem erwartungsgemäßen Umsatzrückgang und einem gesteigerten Konzernergebnis schließt die 3U Holding AG das Jahr 2010 ab.

Voriger Artikel
1600 Neukunden bei Stadtwerken
Nächster Artikel
Uni-Klinikum: Endlich Einigung im Tarifstreit

Die 3U Holding AG hat ihren Geschäftsbericht in Marburg vorgestellt.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Mit großen Erwartungen startet der Marburger Aktienkonzern 3U Holding AG in das Geschäftsjahr 2011: „Aufgrund der erfreulichen Entwicklung des Konzerns, die sich auch zu Beginn des Jahres 2011 fortsetzt, erwartet der Vorstand der 3U Holding AG in 2011 einen Umsatz von rund 100 bis 110 Millionen Euro, ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 12 bis 14 Millionen Euro und ein Ergebnis von rund vier bis 5,5 Millionen Euro“, teilte das Unternehmen mit.

Das Geschäftsjahr 2010 hat das börsennotierte Unternehmen indes positiv abgeschlossen: Der Konzernumsatz sank zwar nach Angaben von Prokurist Peter Alex gegenüber dem Vorjahr um 9,68 Millionen Euro auf 82,40 Millionen Euro. Damit habe die 3U Holding AG allerdings gerechnet, heißt es in einer Pressemitteilung. Für den Rückgang verantwortlich zeichnete demnach vor allem das Segment Telefonie, das sich in einem stark schrumpfenden Markt zu behaupten habe, in dem die Wettbewerbsintensität weiterhin hoch sei. „Diesen starken Umsatzrückgang konnten die neuen Geschäftsfelder noch nicht kompensieren, da die vorhandenen Ressourcen zwischenzeitlich verstärkt in fundamental wichtigen Projekten eingesetzt wurden, die erst mittelfristig zu einem nachhaltigen Unternehmenserfolg beitragen werden“, hieß es von Seiten der 3U.
Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte (Ebitda) halbierte sich gegenüber 2009 auf 6,42 Millionen Euro. Neben dem geringeren Ergebnisbeitrag aus dem Segment Telefonie hätten dazu auch diverse einmalige Sondereffekte beigetragen. Den Nettogewinn steigerte der Konzern im Vergleich zum Vorjahr (0,04 Mio. Euro) dagegen deutlich auf 5,83 Millionen Euro. Das Eigenkapital wuchs aufgrund des Jahresüberschusses um 2,9 Millionen Euro auf 40,31 Millionen Euro.

Rund 4,8 Millionen Euro investierte die 3U Holding AG im abgelaufenen Geschäftsjahr in den Ausbau der Technikstandorte, in die neue Konzernzentrale und den Ausbau der neuen Geschäftsfelder.
Der 3U-Aufsichtsrat hat bei seiner Aufsichtsratssitzung am 31. März dem Beschluss des Vorstands zugestimmt, der am 26. Mai in Marburg stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung vorzuschlagen, für das Geschäftsjahr 2010 aus dem Bilanzgewinn eine Dividende von 0,02 Euro je Aktie an die Aktionäre auszuzahlen.

von Katharina Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Halbjahresbilanz

Ein höheres Ertragsziel bei einem geringeren Umsatz – das sind die Erwartungen der 3U Holding AG aus Marburg für dieses Geschäftsjahr. Das geht aus der Halbjahresbilanz hervor.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr