Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Ergebnis der Landratswahl ist bestätigt

Kreiswahlausschuss Ergebnis der Landratswahl ist bestätigt

Kleine Korrekturen waren nötig, doch am Wahlergebnis vom Sonntag ändert dies nichts - so lässt sich die gestrige Sitzung des Kreiswahlausschusses zur Prüfung der Landratswahlergebnisse zusammenfassen.

Marburg. „Wir haben am Montag 327 Wahlniederschriften auf Plausibilität geprüft und festgestellt, dass es kleine Veränderungsnotwendigkeiten zum am Sonntag festgestellten vorläufigen Wahlergebnis gegeben hat“, sagte Kreiswahlleiter Reiner Röder zu Beginn der Sitzung.

Diese seien jedoch rein statistischer Natur gewesen. So seien in Angelburg und Cölbe Wähler, die mittels Wahlschein abgestimmt haben, bei der Endaufstellung vergessen worden.

In Schönbach wurden indes vier Stimmen, die für die Linke-Kandidatin Anna Hofmann abgegeben worden waren, dem Piraten-Kandidaten Jens Fricke zugeordnet. „Die Beiden standen in der Spalte nebeneinander, die Wahlhelfer haben sich schlicht vertan“, so Röder. Dies sei korrigiert worden, zudem habe man einen Vermerk des zuständigen Gemeindewahlleiters in Kirchhain erstellen lassen und das Protokoll entsprechend geändert.

Die korrigierten Zahlen stellen sich wie folgt dar: Wahlberechtigt waren unverändert 188382 Menschen im Landkreis, insgesamt haben davon 68579 gewählt, wovon 656 Stimmen ungültig waren. Kirsten Fründt (SPD) erhielt 23277 Stimmen, für Marian Zachow (CDU) votierten 19256 Wähler. Zwischen diesen beiden Kandidaten findet am Sonntag, 22. September, die Stichwahl statt.

Auf die übrigen Kandidaten entfielen die Stimmen wie folgt: Dr. Karsten McGovern (Grüne): 14642 Stimmen, Anna Hofmann (Die Linke): 1908 Stimmen, Jens Fricke (Piratenpartei): 740 Stimmen, Kai-Uwe Spanka (parteilos): 7804 Stimmen, Mirco Rosenberger (APPD): 296 Stimmen.

Die Mitglieder des Kreiswahlausschusses prüften im Anschluss die Unterlagen stichprobenartig,hatten keine Beanstandungen und bestätigten das Ergebnis einstimmig.

Röder geht davon aus, dass beide Kandidaten zur Stichwahl antreten werden. „Sollte dies nicht so sein, müssten sie es bei mir anzeigen.“ Zugleich verwies er darauf, dass es keinen Nachrücker gebe: „Dann würde nur der verbleibende Bewerber antreten, der Wähler könnte ja oder nein ankreuzen“, so der Kreiswahlleiter.

meldungen

Pfadfinder suchen Apfelbäume für Spendenaktion

Marburg. Der Pfadfinderstamm Löwenherz plant eine Benefizaktion zugunsten der Marburger Hilfsorganisation Terra Tech. Dafür suchen die jungen Pfadfinder Apfelbäume, die sie in den nächsten Tagen abernten dürfen. Die Äpfel wollen sie dann pressen und am 5. Oktober auf dem Marburger Marktplatz für den guten Zweck verkaufen. „Dazu brauchen wir: Apfelbäume, Apfelspenden und helfende Hände, so die Pfadfinder. Die Einnahmen aus der Saftausgabe fließen in die Pfadfinderarbeit und an Terra Tech für deren Kenia-Projekte.

Kontakt und weitere Informationen gibt es beim Pfadfinderstamm Löwenherz, Luzie Gerstenhöfer, Telefon 0157/77768209 oder per Mail:Luzie@stamm-loewenherz.de

von Andreas Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Landratswahl

Weitere Wahlberichterstattung

Top 3 und Flop 3 der Wahllokale: Kandidaten im Vergleich

Altkreis Marburg entscheidet für Löber

Bis ganz zum Schluss musste Angelika Löber zittern: Nach 23 Uhr am Sonntagabend stand fest, dass die Lahntalerin in den Hessischen Landtag einzieht. mehr

KommentareKommentar


Fotos vom Superwahlsonntag
Rezepte und Produkte aus Marburg-Biedenkopf

Rezepte und Produkte aus der Region:

Rote Bete, Kohlrabi, Rindersteaks oder Forelle - in der OP-Serie erfahren Sie alles über die besten Produkte aus unserer Region. mehrKostenpflichtiger Inhalt