Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regen

Navigation:
Wahl-Tagebuch

Dampf unterm Kessel Wahl-Tagebuch

Die SPD hat es gerade nicht leicht.

Fünf Wochen noch bis zur Wahl – und plötzlich hagelt es Kritik von allen Seiten. Erst schießt Günter Grass, einst eifriger Wahlkämpfer für die deutsche Sozialdemokratie, quer und legt der SPD die Zusammenarbeit mit der Linken ans Herz. Die sie wohlgemerkt gerade weitgehend ausgeschlossen hatte. Zu allem Überfluss meldet sich dann auch noch Franz Müntefering, eigentlich Parteisoldat, zu Wort und stellt der SPD ein miserables Zeugnis für ihren Start in den Wahlkampf aus. Arme SPD.

Ob Kinder dieses partei-interne Theater wohl interessiert? Wahrscheinlich eher nicht. Aber es hat schon beinahe etwas Ironisches, wenn Parteivize und NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft am Samstag beim großen SPD-Deutschlandfest am Brandenburger Tor im Kinderzelt ausgerechnet aus dem Buch „Neues vom Franz“ vorlesen wird... Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will derweil bei den Kleinen mit „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ punkten. Da wird die alte Dampflokomotive Emma noch mal angeheizt. Oder aber der Kandidat macht der alten Tante SPD noch mal so richtig Dampf.

Von Anja Luckas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bundestagswahl

Wahl-Berichterstattung

Top 3 und Flop 3 der Wahllokale: Kandidaten im Vergleich

Altkreis Marburg entscheidet für Löber

Bis ganz zum Schluss musste Angelika Löber zittern: Nach 23 Uhr am Sonntagabend stand fest, dass die Lahntalerin in den Hessischen Landtag einzieht. mehr

KommentareKommentar