Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Angela Merkel beschwört in Gießen den "Schatz Europa"

CDU-Wahlkampf in Hessen Angela Merkel beschwört in Gießen den "Schatz Europa"

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier war sichtlich stolz, Angela Merkel in seiner Heimatstadt Gießen begrüßen zu dürfen.

Voriger Artikel
Matthias Knoche will nach Berlin
Nächster Artikel
"Wir spalten uns nicht in Gut und weniger Gut"

Der prominente Besuch verschwindet in der Menge. Angela Merkel wurde am Mittwoch von rund 3000 CDU-Anhängern in Gießen empfangen.

Quelle: Nadine Weigel

Gießen. Bei bestem Sommerwetter sprach die Bundeskanzlerin am Donnerstagabend vor etwa 3000 Besuchern im Schiffenberger Kloster. Sowohl Merkel als auch Bouffier mahnten, den eingeschlagenen politischen Kurs fortzusetzen und warnten vor einem rot-rot-grünen Bündnis. Dieses bedeute den „programmierten Abstieg für alle Bürger“, so Bouffier.

Während der Ministerpräsident die Schulpolitik als besonderen Erfolg der hessischen Landesregierung in den Fokus stellte, bekräftigte Merkel ihr Engagement für den „Schatz“ Europa. Deutschland werde auch weiterhin solidarisch mit den Krisenländern sein, sagte sie, forderte aber im Gegenzug Reformen und Anstrengungen. Denn das Ziel müsse sein, durch Solidarität stark zu werden.
Ausführlicher Bericht folgt.

Dr. Angela Merkel in Gießen. Foto: Nadine Weigel

Zur Bildergalerie

ausführlicher Bericht folgt.

Von Dennis Siepmann und Anja Luckas

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Wahl-Berichterstattung

Top 3 und Flop 3 der Wahllokale: Kandidaten im Vergleich

Altkreis Marburg entscheidet für Löber

Bis ganz zum Schluss musste Angelika Löber zittern: Nach 23 Uhr am Sonntagabend stand fest, dass die Lahntalerin in den Hessischen Landtag einzieht. mehr

KommentareKommentar