Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
„Wattmöve“ entsteht in Kooperation

Arbeitsgemeinschaft „Wattmöve“ entsteht in Kooperation

Eine Gruppe mit Schülern aus der Abgangsklasse der Förderschule und der achten Hauptschulklasse erhielt die Gelegenheit, ihr handwerkliches Geschick in einer Arbeitsgemeinschaft zu beweisen.

Voriger Artikel
Bürgerhaus-Gastwirt dringend gesucht
Nächster Artikel
Kinder sehen, wie die Sonnenkraft wirkt

Lukas Ebinger (von links), Benjamin Roll, Patrick Baumgarten, Hansjürgen Guttmann und John Henry Schick nahmen den Rohbau ihres Segelbootes vom Baugerüst. Zur Boot-AG gehören außerdem Christopher Hemer, Daniel Ried, Marko Fischer, Leon Schick.

Quelle: Martina Becker

Heskem-Mölln. Seit etwa einem Jahr bauen zwei Viererteams an je einem Segelboot. Zirka die Hälfte der Arbeit ist geschafft. Der Bootsrumpf ist gebaut und das Endprodukt als solches zu erkennen. Ähnlich einem Hausbau wurde am vergangenen Donnerstag Richtfest gefeiert. Im Beisein von Lehrern, Schulleitung und Eltern nahmen die Schüler die Boote vom Baugerüst und stellten ihre Arbeit vor.

Die Idee für dieses Projekt hatte Hansjürgen Guttmann an die Gesamtschule Ebsdorfergrund (GSE) getragen. Selber bezeichnete er sich als jemand, der von je her ein Faible für Boote hat. Der im Ruhestand befindliche Maschinenbauingenieur erzählte, dass er 2009 den ersten Kontakt zur GSE aufgenommen habe. Damals plante er die Restauration eines alten aus Schweden mitgebrachten Bootes. Für diese Arbeit habe er Schüler einbinden wollen, erinnerte sich Guttmann. „Sozusagen als Kontrastprogramm zu Fernsehen und Computer, um auch mal die praktischen Fähigkeiten zu schulen und Motivation für den Beruf zu geben“, sagte der Ingenieur.

Gebaut werden Boote mit dem Namen „Wattmöve“ – eine alte Konstruktion aus den 60er Jahren. Dieses 4 Meter lange und 1,6 Meter breite Jugendsegelboot ist zur Befahrung von etwas schwierigeren Gewässern geeignet.

von Martina Becker

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr