Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Von der Redaktion ins Standesamt

Fronhausen Von der Redaktion ins Standesamt

Voriger Artikel
Wenkbachs Dorfstraße wird zur Marktgasse
Nächster Artikel
Sorge um Sicherheit der Radfahrer wächst

Nach der standesamtlichen Trauung musste das frischgebackene Ehepaar Monika und Thomas Kröger durch zwei symbolische Eheringe klettern.

Quelle: Christina Muth

Fronhausen. Im Jahr 2000 lernten sich Monika Keil und Thomas Kröger kennen – in den Räumen der OP-Redaktion. Dass sie einmal mehr als nur Arbeitskollegen sein würden und neun Jahre später den Gang zum Standesamt antreten, hatten sich beide zu diesem Zeitpunkt wohl nicht träumen lassen.

Am Donnerstag Nachmittag verließen sie das Standesamt im „Alten Rathaus“ Fronhausen als frischgebackenes Ehepaar Kröger. Die erste Hürde ihres Ehelebens meisterten sie spielend, als sie durch zwei symbolische Eheringe kletterten.

Die 31-jährige Redakteurin kommt aus Fronhausen, das Paar lebt und arbeitet jedoch mittlerweile im Norden: Der 36-jährige Thomas bei der Peiner Allgemeinen Zeitung, Monika bei der Wolfsburger Allgemeinen.

„Wenn Feste anstehen, kommen wir aber gerne in die alte Heimat“, erzählt die strahlende Braut. Gemeinsam mit Familie, Freunden und Bekannten wird am Samstag nach der kirchlichen Trauung gefeiert.

von Christina Muth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr