Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Tanz ist "Hochleistungssport"

Fasching in Beltershausen Tanz ist "Hochleistungssport"

Mit ein paar alten und einigen neuen Besen haben die Beltershäuser ihren Karneval gründlich aufpoliert.

Voriger Artikel
Narren verfallen dem "Night Fever"
Nächster Artikel
Licht und Leben am Ende des Tunnels

Die Präsidentengarde des RCC Roßdorf zu Gast beim „Essvau Beltershausen“

Quelle: Patricia Grähling

Beltershausen. Die Marburger Ex-Prinzessin Naty I. hat in Beltershausen das Zepter übernommen und den Elferrat gründlich aufgemischt. Sie hat Frauen mit hineingebracht und für Stimmung im Saal gesorgt. Und wenn ihr diese nicht gefiel, ließ sie das Publikum aufstehen oder schunkeln, bevor es im Programm weiterging.

Mit ein paar alten und einigen neuen Besen haben die Beltershäuser ihren Karneval gründlich aufpoliert.

Zur Bildergalerie

Frauen sind nicht die einzige Neuerung im Elferrat des SV Beltershausen: Holger vom Frauenberg darf diesmal dabei sein und der Peter aus dem Neubaugebiet. „Die aus dem Neubaugebiet gehen ja nie auf Veranstaltungen im Dorf. Ich hab mir gedacht, jetzt lernt ihr mal einen von denen kennen“, stellte Peter sich vor.

Begeisterten Applaus bekam die Jugendgarde des 1. Marburger Funkenkorps. Den Zugaberufen des Publikums folgte die junge Truppe nicht. Die Ex-Prinzessin Naty erklärte: „Gardetanz ist Hochleistungssport. Wer das mal gemacht hat, weiß, wieso Garden keine Zugabe geben.“ Die Mädels des Tanzworkshops Ten Sing Ebsdorf marschierten zu dem Lied „Salute“, während die Eisengel des TSV 02 Dreihausen in glitzernden Outfits zu einem flotten Dance-Mix ihr Können zeigten.

Die Frauen von „Toxic Mixture“ aus Dreihausen zeigten sich als fesche Piratinnen und eindrucksvollen Tanzschritten. Nach Ägypten ging es mit den Frauen der „Blue Whites“ vom SC Roth/Argenstein. Saturday Night Fever brachten die Wasserhähne aus Roth zum Abschluss des Programms auf die Bühne. Die heimischen „Red White Dancers“, sorgten für Hüttengaudi. Aus Marburg reisten die Bismarckheringe und das Prinzenpaar samt Hofstaat und Prinzengarde an.

Neben Tänzen gab es aber auch freche Worte: Lisbeth und Trinchen erzählten auf Platt von Erlebnissen mit ihren Männern, Ortsvorsteher Johannes Block ging in die Bütt.

von Patricia Grähling

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr