Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Starkes Konzept wird belohnt

Heskem Starkes Konzept wird belohnt

An der Gesamtschule Ebsdorfer Grund (GSE) setzen sich die Lehrer auf besondere Weise dafür ein, ihre Schüler fit für den Beruf zu machen.

Voriger Artikel
Kirchengemeinde Fronhausen schlägt jetzt zurück
Nächster Artikel
„Moralisches Dilemma“ führt zum „Ja“

Philipp Becker (von links), Michelle Arend, Marcel Hämer und André Schomber präsentieren die Bausteine, mit denen die Schüler der GSE auf den Beruf vorbereitet werden. Zusammen ergeben die Bausteine auf der Rückseite das Logo der Schule.

Quelle: Patricia Kutsch

Heskem. Mit ihrem Konzept belegte die Schule beim hessenweiten Wettbewerb „Starke Schule“ jüngst den dritten Platz. Mit dem Preis werden die Schulen ausgezeichnet, die ihre Schüler bis zur Ausbildungsreife führen. In Wiesbaden bekamen Schüler und Lehrer der GSE am 4. Februar eine Urkunde von Kultusministerin Dorothea Henzler (die OP berichtete).

Dort stellten Andre Schomber, Marcel Hämer, Philipp Becker und Michelle Arend – Schüler der Haupt- und Förderschulzweige der GSE – die schulischen Bausteine der Berufsvorbereitung vor. Aus Kartons hatten die Schüler der Hauptschulklasse 8H dazu bunte Steine gebastelt, die jeweils ein Wort tragen. Diese Pappkartons symbolisieren die einzelnen Bausteine, die die Berufsvorbereitung an der Schule in Heskem ausmachen.

So werden mit Klassenfindungstagen, Sozialpraktika in Altersheimen oder Kindergärten und der Wahl von Klassenräten die sozialen Fähigkeiten der Schüler gestärkt. Das bilde das Fundament für die Berufsvorbereitung, beschreiben die Schüler. Dann folgen im Lauf der Schulzeit Berufsberatungen. Diese Basis werde laut Schulleiter Lothar Potthoff bei allen Schülern der Gesamtschule gelegt.

von Patricia Kutsch

Mehr lesen Sie am Freitag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr