Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Sommer, Sonne und noch Mee(h)r

"Fasching hausgemacht" Sommer, Sonne und noch Mee(h)r

Eine Reise in die Südsee und den Wilden Westen - an einem Abend. Das funktioniert nur im Karneval. In Wenkbach feierten die Menschen die fünfte Jahreszeit ausgelassen mit einem bunten Kreuzfahrt-Programm.

Voriger Artikel
Parlament stimmt Umbau in Niederwalgern zu
Nächster Artikel
Vorstand hofft auf Quereinsteiger

Unter anderem die örtlichen Schoppesänger und die Teen-Gruppe von Dance & Fun sorgten für gute Stimmung unter dem Wenkbacher Publikum.Fotos: Patricia Grähling

Quelle: Patricia Graehling

Wenkbach. Zu einer Kreuzfahrt über die Meere der Welt brachen die Wenkbacher am Wochenende auf. Bei der Karnevalsfeier des KZV Wenkbach war nämlich eine Reise auf dem Schiff das Motto des Abends. So feierten auch viele Piraten und Frauen mit bunten Strohhüten und Blumenketten gemeinsam die närrische Jahreszeit. Für Stimmung sorgten ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und die Schunkelrunden und Tanzeinlagen, zu denen Alleinunterhalter Matthias Heuser aufspielte.

Durch das Programm führte ein dunkelhäutiger Cruise Darnell - der Bruder von Bruce - mit amerikanischem Akzent und vielen Witzen. An seiner Seite: Matrose Kurt Barth. Zur Einstimmung auf einen langen, heißen Abend tanzten dann auch gleich die Teens von Dance& Fun Wenkbach mit einer sexy Burlesque-Nummer. Zuvor begeisterten sie schon das Publikum, indem sie als Cowgirls mit knappen Hosen und großen Hüten die Tische im Saal enterten und dort tanzten.

Zu Gast war auch Christian Brunner, der König von Mallorca. Der stand unter Palmen und einer lachenden Sonne und brachte das Publikum mit seinen Erzählungen von Szenen seiner Ehe zum Lachen.

In der Ehe sei er der lodernde Vulkan, seine Frau jedoch nur noch der Aschekasten. Zur Belohnung gab es dafür die erste dreistufige Rakete des Abends, die das Publikum gut gelaunt unter Heusers Anleitung zündete.

Nach einer kleinen Tanzrunde für das Publikum ging es dann auch weiter mit Musik: Die Wenkbächer Schoppesänger sangen ein „Wenkbächer Helau“, zwei Masseurinnen tratschten auf der Bühne während der Arbeit über ihre Kerle und den „Discountladen für Unnerum“ und machten sich dann an ihre Kunden ran - die allerdings wenig Interesse an Frauen hatten.

Heiße und unterhaltsame Tänze sah man an diesem Abend auch noch öfter auf der Bühne. Die Frauen von Dance & Fun zeigten ihr Können ebenso wie das Männerballett des KZV und die Gäste aus Roth.

Neben den Wasserhähnen unterhielten auch die Tänzerinnen der Blue Whites. Die traten in glitzernden Kostümen mit Federn und Boas auf und schwangen zu Country-Musik Hüften und Beine. Das unterhaltsame Programm zog sich über den ganzen Abend bis in die Nacht hinein. Aber auch ohne Bühnenprogramm tanzten und schunkelten die Wenkbacher Jecken noch bis spät in die Nacht weiter, während glitzernde Feen für Essen und Getränke sorgten.

von Patricia Grähling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr