Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schuldienst war ein Geben und ein Nehmen

Fronhausen Schuldienst war ein Geben und ein Nehmen

30 Jahre engagierte sich Hans-Ludwig Schmank in seiner Eigenschaft als Pfarrer auch in der Schule. Im neuen Schuljahr muss es nun in Fronhausen ohne ihn gehen.

Voriger Artikel
Zufahrt zum Sportplatz macht den Anfang
Nächster Artikel
In Niederwalgern lebt am Samstag die Vergangenheit auf

Fronhausens Schulleiterin Annegret Kausen verabschiedete den katholischen Pfarrer Hans-Ludwig Schmank aus schulischer Sicht in den Ruhestand.

Quelle: Heike Kienle

Fronhausen. „Bis wir uns mal wieder sehen, hoffe ich, dass Gott dich nicht verlässt; er halte dich in seinen Händen, doch drücke seine Faust dich nicht zu fest.“ Mit dem Segenslied „Möge die Straße uns zusammenführen“ verabschiedeten sich die Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule Fronhausen von einem langjährigen Kollegen. Hans-Ludwig Schmank, Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz Fronhausen/Lohra und Religionslehrer, sagte dem Schuldienst nach 30jähriger Lehrtätigkeit in Fronhausen Adieu.

„Ich bin sehr gerührt und sehr dankbar und bedauere es sehr, dass das nun ein Ende findet“, so die Worte des Pfarrers, der über das für ihn extra arrangierte, kleine Abschiedsfest in der Schule und die Buchgeschenke, die man ihm überreichte, sichtlich bewegt war. Neben der versammelten Lehrerschaft war auch Amtskollege Pfarrer Manfred Meister von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde, von Schmank des Öfteren liebevoll „Bruder Meister“ genannt, zur Verabschiedung erschienen.

von Heike Kienle

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr