Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Sängerbund plant ein großes Chorfestival

Chormusik Sängerbund plant ein großes Chorfestival

Die Ehrungen langjähriger Mitglieder standen wieder im Vordergrund der Herbstdelegiertentagung des Sängerbunds Heimatland. Es ging aber auch um ein Chorfestival, das für 2017 geplant ist.

Voriger Artikel
Lieblingsstücke in der Kirche
Nächster Artikel
"Der neue Besen kehrt nicht alles raus"

Der Vorsitzende Konrad Stolp (links) und seine Stellvertreterin Inge Gundlach haben zahlreiche Sänger bei der Herbstdelegiertentagung in Niederwalgern geehrt.

Quelle: Ingrid Lang

Niederwalgern. Der Gemischte Chor „Chorios“ aus Marbach um Dirigent Karl-Heinz Wenzel begrüßte die Sänger und Delegierten zur Herbstdelegiertentagung des Sängerbunds Heimatland. Der Chor sang zwei Lieder, darunter „Leuchtet der Morgen“.

Der Vorsitzende des Sängerbundes Heimatland, Konrad Stolp, begrüßte die Delegierten der Mitgliedschöre mit den Worten: „Singen ist gesund und macht gesund“. Das zeigen laut dem Vorsitzenden Stolp auch die Sänger und Vorstandsmitglieder, die an diesem Tag geehrt würden.

„Singen ist gesund und macht gesund“

Stolp berichtete den Anwesenden, dass es in der Jahreshauptversammlung des Sängerbundes eine Satzungsänderung geben solle. „Dabei geht es um eine Ergänzung, da bisher ein Passus zur Kündigung fehlt“, erläuterte er. So sei von einen Tag auf den anderen die Musikgemeinschaft Blankenstein ausgetreten, um sich dem Sängerbund in Dillenburg anzuschließen. „Es ist nur fair, wenn man einen Kündigungspassus hat“, sagte Stolp. Zudem soll eingeführt werden, dass eine Kündigung der Mitgliedschaft nur zum Jahresende erfolgen könne.

Die Delegierten sprachen auch über ein geplantes Chorfestival. Das möchte der Sängerbund am 2. September in Salzböden veranstalten. Der Vorsitzende erläuterte, dass der Gesang und die Geselligkeit mit guten Gesprächen im Vordergrund stehen sollten. Zudem solle jeder Chor zwei bis vier seiner Lieblingslieder oder neu eingeübter Stücke zum Besten geben. Beim Chorfestival sei Platz für 500 Teilnehmer, daher solle schnellstmöglich mit den Chorleitern geklärt werden, welche Vereine an dem Festival teilnehmen wollen.

Weitere Termine für 2017 kündigte Stolp für den Sängerbund Heimatland bereits an:

- Die Jahreshauptversammlung des Sängerbundes findet statt am 4. März um 19 Uhr in der Kulturhalle Niederwalgern.

- Im Mai, sowie vom 3. bis 5. November, feiert der Männerchor Ockershausen 150-jähriges Bestehen.

- Das Chorfestival des Sängerbundes soll stattfinden am 2. September in Salzböden.

- Der GV Mornshausen lädt wieder zum Straßenfestival. Der Termin wird noch bekanntgegeben.

Die Ehrungen:

- Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft: Doris Heinzmann (GV Mornshausen).

- 40 Jahre: Gerhard Heuser, Lothar Michel (MGV Altenvers), Kurt Sohn (GV Lohra).

- 50 Jahre: Holger Cordes und Karl-Heinz Seip (Männerchor Ockershausen), Heinrich Kraft, Richard Schäfer und Hermann Schorge (GV Lohra), Edmund Menz (MGV Fronhausen), Werner Matthäi (MGV Niederweimar).

- 60 Jahre: Manfred Boerger, Heinrich Weiershäuser (MGV Marbach), Herbert Jarschel (GV Mornshausen), Rudolf Welker (MGV Fronhausen), Bernhard Schäfer (GV Lohra).

- 65 Jahre: Johann Grebe und Hans Winhauer (MGV Niederweimar).

- 70 Jahre: Adam Barth (MGV Niederweimar), Artur Milbrodt (MGV Marbach).

- 10 Jahre Vorsitzender: Björn Platt (GV Kirchvers).

- 25 Jahre Kassierer: Heinz Schlienbecker (GV Lohra).

von Ingrid Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr