Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Gemeinde verhandelt

Pizzeria am Bürgerhaus möchte gerne weitermachen

Der derzeitige Pächter der Gaststätte im Bürgerhaus Niederwalgern möchte den Gaststättenteil gerne erwerben.
Die Pizzeria Vanessa liegt am Bürgerhaus in Niederwalgern. Die Gebäude ließen sich auch getrennt voneinander bewirtschaften.

Die Pizzeria Vanessa liegt am Bürgerhaus in Niederwalgern. Die Gebäude ließen sich auch getrennt voneinander bewirtschaften.

© Thorsten Richter

Niederwalgern. Glücklich die Gemeinde, die Bürgerhäuser besitzt, in denen sich zusätzlich selbsttragende Gaststätten befinden. Nicht überall ist diese Kombination von Erfolg gekrönt. In Niederwalgern gibt es diesbezüglich wohl keine Probleme, denn der jetzige Pächter ist sehr an einer Weiterführung der Gaststätte interessiert. „In den vergangenen Monaten wurden mit dem Pächter hinsichtlich einer erforderlichen Neueinrichtung der Gaststätte und den notwendigen Sanierungsarbeiten mehrere Gespräche geführt“, berichtet Weimars Bürgermeister während der jüngsten Sitzung des Weimarer Gemeindeparlaments. Allerdings gibt es im laufenden Haushalt keine Gelder dafür, die Haushaltsmittel für eine Sanierung wurden vor der Verabschiedung gestrichen.

Daraufhin bot der Pächter an, das Gebäudeteil, in dem sich die Gaststätte befindet zu erwerben, um die Sanierung und Neueinrichtung in Eigenregie ausführen zu können. Der Gemeindevorstand wollte sich deshalb vom Parlament die Erlaubnis einholen in dieser Sache die weitere Beratung und Entscheidung übertragen zu bekommen.

Diese erhielt er denn auch, allerdings mit zwei Zusätzen. Stephan Wenz, Vorsitzender der SPD-Fraktion ergänzte den Antrag dahingehend, dass bei der Entscheidung das Nutzungskonzept des Bürgerhauses, das noch in Arbeit ist, zu berücksichtigen. Des Weiteren merkte Lydia Schneider von den Grünen an, dass auch der Ortsbeirat Niederwalgern anzuhören sei. Eidam wies darauf hin, dass ein Teilverkauf durchaus in Frage kommen kann, da Bürgerhaus und Gaststätte klar räumlich voneinander getrennt seien. Doch gebe es noch genügend Detailfragen zu klären, etwa die Zufahrtsregelung, die Ausweisung von Stellplätzen für die Gaststätte und eine eigenständige Heizungsinstallation.

Das Zeitfenster ist indessen nicht uneingeschränkt geöffnet. Der Pächter möchte schon bis Mitte Herbst wissen, ob er ankaufen kann oder nicht.

von Götz Schaub

[Götz Schaub]

Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Leseraktion




Gute Vorsätze


Abo zum Jahresanfang

Jubiläum




Die Transfers im Landkreis




Sport-Tabellen


Sporttabellen

Spielerkader


Vereinssteckbriefe

zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen


Sonderveröffentlichungen

Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr


Saisongarten

Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP


Schüler lesen die OP

Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP


OP-Shop

Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die OP-Serien

Besser-Esser

Sushi: Eine Rolle kommt selten allein

Sushi gehört inzwischen zu den bekanntesten japanischen Gerichten. Aber wie wird es eigentlich gemacht? Wir haben einen Sushi-Meister bei der Arbeit besucht. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik

Terra-Tech





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite

Video / Foto



  • Sie befinden sich hier: Gemeinde verhandelt – Pizzeria am Bürgerhaus möchte gerne weitermachen – op-marburg.de