Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Pflanzenpracht am Muttertag

Markt in Leidenhofen Pflanzenpracht am Muttertag

Wegen des langen Winters findet der vierte Frühlings- und Pflanzenmarkt in Leidenhofen etwas später als gewohnt am kommenden Sonntag statt.

Voriger Artikel
„Hier wird fahrlässig Gefahr produziert“
Nächster Artikel
„Heimatwunder“ gedeiht auch draußen

Im Gewächshaus der Familie zog Christa Kutsch (von links) wieder Tausende Pflanzen heran, darunter 14 Tomatensorten. Geholfen haben unter anderem Daniel, Lisa-Marie und Johanna Kutsch sowie die stellvertretende Gesangvereinsvorsitzende Ida Rathgeber.

Quelle: Manfred Schubert

Leidenhofen. Aus der Not haben die Organisatoren vom Gesangverein Sängerkranz Leidenhofen eine Tugend gemacht und veranstalten zusätzlich eine Muttertagstombola. Hauptpreis ist eine Muttertagstorte, daneben sollen andere schöne Dinge wie Gutscheine, Kosmetik und natürlich Pflanzen zu gewinnen sein.

Die stehen ohnehin im Mittelpunkt bei dem Markt, der unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Andreas Schulz steht. Um 10 Uhr geht es am Bolzplatz im Scheerengraben und angrenzenden offenen Gärten im Buchenweg los. Christa Kutsch, Ehrenvorsitzende des Gesangvereins, hat, unterstützt von Familien- und Vereinsmitgliedern, wieder Tausende Pflanzen im Gewächshaus herangezogen.

Darunter sind viele Gemüsepflanzen, allein 14 Tomatensorten. Von einer ganz neuen Cocktailtomate, die man nicht anbinden muss, bis zu dunklen Fleischtomaten reicht die Auswahl. Mehrere Sorten Kohl, Chili, Zucchini und sonstige Pflänzchen warten darauf, in den heimischen Garten umgesetzt zu werden.

Auch andere Hobbygärtner werden ihre Gewächse anbieten. Insgesamt wird ein Dutzend Aussteller erwartet, darunter einige mit kunsthandwerklichen Waren und Gartenbedarf. Ein Fahrradexperte wird Elektroräder (E-Bikes) und Fahrräder vorstellen.

Süßes gibt es bei einer Mandelbrennerei, außerdem können sich die Kinder schminken lassen. Sehr beliebt dürften wieder die zahlreichen von den Vereinsmitgliedern selbstgebackenen Kuchen und Torten sein, die in einem Wagen mit Kühltheke angeboten werden. Den Hunger auf Herzhaftes werden Heißes vom Grill und Pommes Frites decken.

  • Der Eintritt zum Pflanzenmarkt ist frei, jeder Besucher erhält ein Pflanzengeschenk.

von Manfred Schubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr