Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter

Navigation:
Ortsdurchfahrt ist wieder frei

Gemeinschaftsprojekt abgeschlossen Ortsdurchfahrt ist wieder frei

Die neue Ortsdurchfahrt Oberweimar, Koblenzer Straße, ist für den Verkehr offiziell wieder freigegeben. Die Busse fahren seit Ende November wieder fahrplanmäßig.

Voriger Artikel
Weimar stimmt für Stromnetzübernahme
Nächster Artikel
Bummeln durch die hölzerne Budenstadt

Die Beteiligten sind zufrieden mit dem Projekt: Jens Gelzenleuchter (Ingenieur-Büro Best), Werner Pfeil (Oberbauleitung Firma Hinterlang), Bürgermeister Peter Eidam, Harald Kaletsch (Gemeinde Weimar), Nicole Schlamp (Gemeinde Weimar) und Bernd Marquordt (Hessen Mobil).

Quelle: Privatfoto

Oberweimar. Nach einer Bauzeit von knapp fünf Monaten zeigten sich alle Beteiligten glücklich darüber, die Ortsdurchfahrt Oberweimar wieder für den öffentlichen Verkehr freizugeben. Damit wurde das Gemeinschaftsprojekt von Hessen Mobil, Zweckverband Mittelhessischer Wasserwerke (ZMW) und der Gemeinde Weimar bis auf einige Restarbeiten beendet. Alle Beteiligten waren sehr zufrieden mit dem Ablauf der umfassenden Bauarbeiten und der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit der Baufirma Hinterlang aus Bad Endbach.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 600.000 Euro, davon entfallen auf den Bund 220.000 Euro für die Fahrbahndeckenerneuerung der ehemaligen Bundesstraße inklusive Ertüchtigung der Fahrbahndecke  Ortsausgang Richtung Niederweimar bis Abzweig nach Niederweimar. Zudem wurden die Stützmauern entlang der Ortsdurchfahrt saniert.

Schäden am Gehweg saniert

Die Gemeinde Weimar erneuerte im Zuge des Projektes rund 150 Meter Kanal und reparierte Schäden der Gehwege, die die Verkehrssicherheit der Fußgänger beeinträchtigten. In den seitlich anschließenden Gemeindestraßen (Hohlweg, Talweg, Germershäuser Straße) wurde die Fahrbahnoberfläche instandgesetzt. Die Kosten belaufen sich hierfür auf rund 210.000 Euro. Das Ingenieur-Büro Best leistete in Planung und Bauleitung hervorragende Unterstützung für die Gemeinde.

Der ZMW erneuerte die Wasserleitung in der kompletten Ortsdurchfahrt inklusive der Anschlussleitungen. Dafür wurden 170.000 Euro investiert. Die Kosten aller Baumaßnahmen bewegen sich im Rahmen der geplanten Ausgaben.

Busse fahren wieder planmäßig

Im Zuge der Bauausführung hat sich Energie Netz Mitte entschlossen, neue Gasleitungen in Teilen der Koblenzer Straße zu verlegen. Trotz der längeren Bauzeit konnte das Ziel erreicht werden, den Verkehr vor Weihnachten freizugeben. Der reguläre Busverkehr läuft bereits seit Ende November wieder fahrplanmäßig und an der gewohnten Haltestelle im Ort.

Je nach Witterung werden in nächster Zeit noch Restarbeiten erledigt. Dazu zählt ein Schachtbauwerk Ortsausgang Richtung Kehna sowie das Anlegen von Sickermulden ebenfalls Ortsausgang Richtung Kehna/Allna. Die fehlenden Markierungen werden bei geeigneter Witterung aufgebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr