Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Narren verfallen dem "Night Fever"

Fasching in Roth Narren verfallen dem "Night Fever"

Echtes Discofeeling und Tanzfieber herrschten am vergangenen Wochenende in Roth. Zahlreiche bestens gelaunte Jecken genossen eine kultige Karnevalsparty.

Voriger Artikel
Rekord bei Haushaltsverabschiedung
Nächster Artikel
Tanz ist "Hochleistungssport"

Die „Hot Chillis“ vom SV Erfurtshausen kamen als Glücksfeen zu den Wasserhähnen (oben). Kleines Foto: Lilli (links) und Johanna von der Jugendgarde des 1. Marburger Funkenkorps mimten Rotkäppchen und den bösen Wolf. Unten: Christoph Grimmel (von rechts) und Moderator „Wulle“ alias Wilfried Nickel führten das Narrenvolk durch den bunten Abend.Fotos: Ina Tannert

Roth. Rund 350 närrische Gäste konnten die Veranstalter, die „Wasserhähne Roth“, zur alljährlichen Faschingsfete im voll besetzten Partysaal begrüßen. Und die hielt es nicht lange auf den Bänken, bis in die Nacht schunkelten und tanzten die Narren im Stil der „Disco-Epoche“.

Passend zum Thema des abwechslungsreichen Abends „Saturday Night Fever“ gestalteten sich Bühnenshow, Musikprogramm und die bunt gekleideten Gäste. Heißes Discofieber und Film-Kult der 1970er-Jahre waren überall zu finden. Flippige John Travoltas schwoften gemeinsam mit Tina Turners, diversen Disco-Ikonen oder eleganten Marilyn Monroes über das Parkett.

Echtes Discofeeling und Tanzfieber herrschten am Wochenende in Roth. Zahlreiche bestens gelaunte Jecken genossen eine kultige Karnevalsparty.

Zur Bildergalerie

Deko, Kostüme und Show auf das Motto abgestimmt

Bunte Discoqueens oder sonnenbebrillte Herren mit „Vokuhila“-Frisur feierten zwischen süßen Engeln oder düsteren Zombies. Auch Superhelden, neckische Piraten, Bienen und Riesenhasen ergänzten die närrische Truppe. Glitzerkugeln und Lasershow sorgten für Discofeeling. „Die Deko ist super geworden, so wie die Stimmung hier“, lobte etwa Besucherin Anne-Christin. So vielfältig die Kostüme - so üppig war auch das bunte Bühnenprogramm.

Neben Prinzenpaar und Tanzgarden sorgten Karnevalstruppen aus dem halben Landkreis für rockige Stimmung auf der Bühne und begeisterten das Publikum. Gute Wünsche überbrachten etwa die „Glücksfeen“ der Hot Chillis aus Erfurtshausen während die „Blue Whites“ vom SC Roth/Argenstein die ägyptische Nofretete auf die Partybühne brachte. Karnevalskollegen aus der Nachbarschaft, von den Hansenhäuser oder Afföllern mitsamt 70er-Jahre Ratespiel, Büttenreden und eine ausgiebige Polonaise ergänzten eine bunte Show. „Das Programm ist super, die Leute toll und es wird nie langweilig“, zeigte sich nicht nur Michaela Rühl begeistert.

Überall vertreten waren die kleinen und großen Mitglieder der „Wasserhähne“ sowie die Wasser-Hühner und -Küken, die im Saal für Stimmung sorgten und unzählige Orden an die Gäste verteilten. Zum mittlerweile achten Mal stellte der noch junge Karnevalsverein die bunte Faschingsparty auf die Beine. Der Verein gründete sich im Jahr 2007 aus der Altherrengruppe des Sportvereins. Als „Karnevalsverein für die ganze Familie“ gestalten die Mitglieder seitdem regelmäßige Feste, Feiertage und vor allem die alljährliche Faschingsfete. Und die kam auch in diesem Jahr gut an bei den Gästen. „Es ist wie immer total phänomenal“, lobte Vereinschef Michael Schwarz die in seinen Augen gelungene Fete.

von Ina Tannert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr