Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Mit dem Fiesta einen Baum entwurzelt

Unfall bei Niederweimar Mit dem Fiesta einen Baum entwurzelt

Glück im Unglück hatte am Freitagnachmittag eine 19 Jahre alte Frau aus Marburg. Sie überschlug sich mit ihrem Fahrzeug, blieb aber von größeren Verletzungen verschont. Einen Baum traf es dagegen heftiger.

Voriger Artikel
Harsche SPD-Kritik an Peter Eidam
Nächster Artikel
Weimars Parlamentarier fordern eine stetige Transparenz

Die Szenerie auf der L 3387 nach dem Unfall mit zum Glück glimpflichen Ausgang wirkt unfreiwillig komisch: Das Auto liegt auf dem Dach, nachdem es gegen den Baum geprallt war.

Quelle: Andreas Schmidt

Niederweimar. Die junge Frau war am Freitagnachmittag in ihrem Ford Fiesta auf der Landesstraße 3387 von Niederweimar in Richtung Haddamshausen unterwegs, als sie aus noch ungeklärter Ursache auf die rechte Bankette am Straßenrand geriet.

Wohl bei dem Versuch, den Fahrfehler zu korrigieren, brach der Fiesta aus, schleuderte über die Gegenfahrbahn und prallte mit der rechten vorderen Seite des Fahrzeugs in Höhe des Rades gegen einen am Fahrbahnrand stehenden Baum.

Durch die offenbar immense Wucht des Aufpralls wurde der Baum entwurzelt und stürzte auf den parallel zur Straße verlaufenden, etwa zweieinhalb Meter tiefer liegenden Fahrradweg. Der Kleinwagen kam schließlich auf dem Dach zum Liegen - und zwar genau auf der Böschungskante zum benachbarten Radweg, sodass das Heck des Fiesta frei in der Luft schwebte.

Die junge Frau wurde in einem Rettungswagen notärztlich versorgt und dann mit offenbar recht glimpflichen Verletzungen ins Marburger Uni-Klinikum gebracht. Die Landesstraße zwischen Niederweimar und Haddamshausen musste während der Bergungsarbeiten kurzzeitig gesperrt werden, wodurch es zu leichten Verkehrsbehinderungen kam.

von Andreas Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr