Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Mini-Welten begeistern Groß und Klein

Modellbau Mini-Welten begeistern Groß und Klein

Am vergangenen Wochenende beherbergte das Bürgerhaus in Ebsdorf eine detailgetreue, bunte Welt im Miniaturformat. Und der Reiz solcher Ausstellungen scheint ungebrochen.

Voriger Artikel
Seit 40 Jahren ist die Hütte sonntags voll
Nächster Artikel
Haushaltsgenehmigung in der Schwebe: Gemeinde Weimar muss nachbessern

Fast wie im echten Leben: Der Fuhrpark einer Feuerwehr steht im Modell bei der Ausstellung im Ebsdorfer Bürgerhaus „für den Ernstfall“ bereit.Fotos: Ina Tannert

Ebsdorf. Ob bunte Szenen aus der Fantasie, dem Mittelalter, Landschaftsmodelle, militärische Nachbauten, Miniaturstädte oder Filmszenarien, für alle Modellbauliebhaber gab es am vergangenen Wochenende eine bunte Vielfalt an detailverliebten Modellarbeiten zu bewundern.

Zu ihrer mittlerweile sechsten Ausstellung hatten die Modellbaufreunde Ebsdorf, Wolfgang Heuser und Martin Hartung, eingeladen. Rund 30 Aussteller aus ganz Hessen und darüber hinaus kamen für zwei Tage zusammen und brachten ihre kleinen und großen Schätze mit.

Auf langen Tischen reihten sich die unterschiedlichsten Miniaturwelten, über 200 Dioramen und allein etwa 1000 Fahrzeugmodelle aneinander. Städte, Wälder und Gebirge, nachgebaute Szenen aus dem Alltag von Industrie, Feuerwehr, Polizei oder dem Forstbetrieb standen neben zahlreichen Eisenbahnlandschaften oder einer umfangreichen Bootsausstellung im Kleinformat.

Ebsdorfer Jugendfeuerwehr zeigt den Feuerwehralltag

Auch die örtliche Jugendfeuerwehr beteiligte sich mit selbstgebauten Dioramen und setzten die Gefahren des Feuerwehralltags gekonnt in Szene. Über 300 Besucher kamen zu der Ausstellung und tauchten in die bunte Mini-Welt des Modellbaus ein.

Ein Höhepunkt der vorgestellten Modelle war die Flussfahrt der großen Modellschiffe, welche besonders die kleinen Besucher begeisterte. Die in der nahen Zwester-Ohm zu Wasser gelassenen Boote nahmen ordentlich Fahrt auf.

Die Modellbauer Martin Weimer und Johannes Wildemann vom Schiffs-Modellbau-Club Heuchelheim lieferten sich mit ihren liebevoll und detailgetreu konstruierten Feuerwehrbooten ein rasantes Rennen auf dem extra dafür aufgestauten Fluss. Sie eilten auch zur „Rettung“ eines in Brand geratenen Modellbootes und löschten unter den Jubelrufen der begeisterten Zuschauer erfolgreich das Feuer mit der eigens konstruierten, funktionsfähigen Wasserspritze des Feuerwehrbootes.

von Ina Tannert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr