Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Lichteffekte über dem See lassen Besucher staunen

Lichterfest im Seepark Lichteffekte über dem See lassen Besucher staunen

Lichter über Lichter. In allen Farben erstrahlten See und Seepark in Niederweimar am vergangenen Samstag beim diesjährigen Lichterfest. Über 1100 Besucher genossen eine farbenfrohe Beachparty im Oktoberfest-Stil.

Voriger Artikel
Ein zielstrebiger Teamplayer
Nächster Artikel
Die Kartoffelernte, wie sie früher war

Die flippige Partyband „Bassd schO“ aus Franken unterhielt das Publikum.

Quelle: Ina Tannert

Niederweimar. Bei bestem Seewetter und milden Temperaturen feierten über 1100 Gäste bis tief in die Nacht am See in Niederweimar. Zum Abschluss eines heißen Sommers veranstaltete der Hotsport Seepark ihr alljährliches Lichterfest.

Bei Cocktails, Bratparty und Wakeboardshow genossen die gut gelaunten Besucher einen gemütlichen Abend am Seeufer. Musikalische Unterhaltung war an zwei Bühnen zu finden. Während DJ Hendrik aus Berlin mit wummernden Bässen die Gäste auf die Tanzfläche lockte, sorgte die Band „Bassd Scho“ aus Franken für Hüttengaudi am Seeufer und unterhielt die Gäste mit rockigen Schlagern, frechen Texten und in bester Herzbuben-Parodie. Zahlreiche Besucher hatten ihr Outfit an die Stimmungsband und den bayrischen Abend angepasst, schunkelten und schwoften in Dirndl und Lederhosen über die Tanzfläche.

Unzählige Lichter im und am Wasser sorgten beim Lichterfest für farbenfrohe Stimmung.

Zur Bildergalerie

Wie es sich für ein farbenfrohes Lichterfest gehört, ließen die Veranstalter hunderte, in buntes Papier eingebettete Teelichter über den See schwimmen und erzeugten mit einem Meer aus brennenden „Blumen“ ein funkelndes Bild vor dem nächtlichen Himmel.

Zahlreiche Besucher standen dem bunten Spektakel in nichts nach und wanderten bestückt mit bunten Leuchtreifen am Körper über die Partymeile. Der absolute Höhepunkt folgte mit dem mehrere Minuten andauernden Wasserfeuerwerk, das am gegenüberliegenden Seeufer für Furore sorgte. Zahlreiche Raketen, Spring- und Kugelblitze schossen kreuz und quer über den See, spiegelten sich spektakulär im Wasser. Als besonderen Hingucker wurden die Raketen aus dem See hinauf mit prächtigen Lichteffekten in den Himmel geschossen.

Party bis tief in die Nacht

Das bunte Spektakel begeisterte die Gäste. „Es ist spitze hier, das Feuerwerk war eine Wucht“, lobte etwa Robert Kästel. Während im Inneren des Seeparks ab kurz vor Mitternacht flippige Partystimmung aufkam, ging es am Seeufer auch am späten Abend gemütlicher zu. „Es ist erstaunlich ruhig, aber mit guter Stimmung“, fand Besucher Andreas Kuhl. Nicht jedem Gast gefiel die Beachparty im Stil eines Oktoberfestes. „Es ist eine super Strandatmosphäre, tolles Wetter, tolle Lichter, nur der Stil passt nicht so“, fand Besucherin Silke. „Die Hüttengaudi passt prima zu See und Strand, wir haben Spaß“, fand dagegen Besucher Dennis Schneider.

Bis tief in die Nacht feierte die gut gelaunte Gästeschar am Seeufer. Die Veranstalter konnten zufrieden sein. Auch wenn der eine oder andere „seemüde“ Stammgast nach einem langen, heißen Sommer am See dem Spektakel fern blieb.

„Ich bin sehr zufrieden, wir haben super Wetter und tolle Stimmung“, freute sich Seepark-Seniorchef Günter Gerkau über ein gelungenes Fest zum Abschluss einer perfekten See-Saison.

von Ina Tannert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr