Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Kultur und Kulinarisches zum Weihnachtsfest

Volkskunstgilde Kultur und Kulinarisches zum Weihnachtsfest

Weihnachten, wie es früher war, zeigt die hessische Volkskunstgilde bei einem Heimatabend im Gutsstübchen in Oberweimar. Auf die Besucher warten Trachtentanz und ein Weihnachtsessen.

Voriger Artikel
Aus Alt wird Neu für die Feuerwehr
Nächster Artikel
Club und Holzhäuser Straße sind raus

Die hessische Volkskunstgilde lädt ein zu einem weihnachtlichen Heimatabend mit Drei-Gänge-Menü . Privatfoto

Quelle: Thorsten Kahler

Oberweimar. Mit Trachtentanz, Gesang, Mundart und Schauspiel bringen die Mitglieder der hessischen Volkskunstgilde unter dem Thema „Weihnachten im Marburger Land“ einzelne Szenen der Weihnachtsvorbereitungen aus der guten alten Zeit auf die Bühne. Die Gildemitglieder zeigen die Arbeits- und Festtagstrachten beider Konfessionen und spielen unterhaltsame Szenen.

Damit bekommen die Zuschauer Hintergrundwissen über die Geschehnisse rund um den letzten Waschtag vor Weihnachten und zum Brotbacken im Backhaus. Auch gibt es Einblicke in die Weihnachtsbäckerei in der heimischen Küche.

Einblicke in die heimischeWeihnachtsbäckerei

Die Volkskunstgilde arbeitet seit einem halben Jahr an den Texten in Marburger Mundart, die durch vierstimmigen Mundartgesang und mit neu erarbeiteten Tänzen vorgeführt werden. Hierbei spielen die Weihnachtseinkäufe in Marburg, der anschließende Besuch im Wirtshaus oder die Vorbereitung auf den „Scherzdoag“ eine wesentliche Rolle. Zwischen den einzelnen Szenen wird von den Wirtsleuten des Rittergutes in Oberweimar ein weihnachtliches Drei-Gänge-Menü gereicht.

Der Volkskunstabend mit dem Drei-Gänge-Menü findet statt am Samstag, 3. Dezember, am Freitag, 9. Dezember, sowie am Samstag, 10. Dezember. Einlass in das Gutsstübchen ist jeweils um 19 Uhr, Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt inklusive Menü kostet 29,90 Euro pro Person. Es gibt Gruppentische für acht Personen, eine Platzreservierung ist nicht möglich.

Kartenvorbestellung bei Angela Paulus per Mail unter Angela.Paulus@gmx.de oder unter Mobil 0170/2228134.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr