Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Kultur für die Kiddies

Mittelhessischer Kinderkultursommer Kultur für die Kiddies

In der Gemeinde Weimar ist es mittlerweile schon zur Tradition geworden, dass Kinderkartenkinder und Grundschulkinder Nutznießer vom Mittelhessischen Kinderkultursommer sind.

Voriger Artikel
Lilia Buss möchte für ihre Enkel da sein
Nächster Artikel
464 Menschen lassen sich typisieren

Weimars Jugendpfleger Marcus Ott und Anke Müller vom Mittelhessischen Kinderkultursommer zeigen die Plakate zu den Veranstaltungen in der Gemeinde Weimar.

Quelle: Götz Schaub

Weimar. Weimars Jugendpfleger Marcus Ott und Anke Müller vom Mittelhessischen Kinderkultursommer freuen sich, dieser Tage wieder drei besondere kulturelle Veranstaltungen in Weimar anbieten zu können, die extra auf Kindergartenkinder und Grundschulkinder zugeschnitten sind.

„Natürlich wissen die Kindergärten und die Grundschule Bescheid, aber ich möchte auch darauf hinweisen, dass alle Veranstaltungen öffentlich sind“, sagt Marcus Ott. Anke Müller ergänzt: „Die Darsteller sind alle Meister ihres Faches. Wir haben bei der Auswahl darauf geachtet, dass die Kinder auch richtig in die Stücke mit einbezogen werden.“

Am Dienstag, 7. Juni, gastiert das Theater Lakritz aus Darmstadt im Bürgerhaus Niederweimar und spielt dort ab 10 Uhr die Abenteuergeschichte „Der Schneider und der Riese“. Dieses Theater richtet sich an Kinder ab 5 Jahren und enthält sehr viele Mitmachelemente, denn ohne die Hilfe der Kinder würde die märchenhafte Geschichte gar nicht stattfinden können. Eltern, die Kinder im Vorschulalter haben, sind eingeladen, mit ihren Kindern zu kommen.

Am Dienstag, 14. Juni. sowie am Donnerstag, 16. Juni, heißt es jeweils ab 10 Uhr im Bürgerhaus Niederweimar „Kleiner Vogel, flieg!“.

Mehr Infos gibt es im Internet unter der Adresse www.kultursommer-mittelhessen.de.

von Götz Schaub

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr