Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Kinder-Mediatorin will auch Erwachsenen-Streit schlichten

Neue Schiedsfrau Kinder-Mediatorin will auch Erwachsenen-Streit schlichten

Die ausgebildete Mediatorin hofft, mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz für Frieden zwischen ihren Mitbürgern sorgen zu können.

Voriger Artikel
Initiative Fronhausen auf dem Weg zur stärksten Fraktion
Nächster Artikel
SPD bleibt vorn, FBW zieht mit der CDU gleich

Richter Wolfgang Petri vereidigte Ria Becker als neue Schieds­person für Weimar und dankte ihr per Handschlag für ihr Engagement.

Quelle: Patricia Grähling

Weimar. Ria Becker aus Niederweimar betont, dass sie Interesse an der Gesellschaft habe und daran teilnehmen möchte. So habe sie sich entschieden, stellvertretende Schiedsperson im Schiedsbezirk Weimar zu werden. Richter Wolfgang Petri, der stellvertretende Direktor des Amtsgerichts, hat sie auf ihr neues Amt vereidigt.

Petri verdeutlichte Becker nochmals, dass sie künftig etwa bei Nachbarschaftsstreitereien als Schlichterin hinzugerufen werden könne. „Vor Ort können so oft Probleme in Gesprächen gelöst werden, bevor die zerstrittenen Parteien vor Gericht ziehen“, verdeutlichte er die Wichtigkeit solcher Schiedspersonen für das Amtsgericht.

Vermittelnde Gespräche und Konflikte lösen

Mit dem Schlichten von Streit hat Becker Erfahrung: Sie ist Mediatorin, schlichtet Streitereien bei Kindern in einer Grundschule. „Wir haben seit fünf Jahren eine Sprechstunde in der Schule. Die Kinder kommen dann zu uns, wenn sie einen Streit haben oder wenn die Lehrer sie schicken“, erklärt Becker. „Wir lassen die Kinder ihre Sicht schildern und reden dann mit ihnen.“ Das helfe immer. Zudem lernten Kinder so für die Zukunft, ihre Konflikte mit anderen durch Gespräche selbst aus der Welt zu räumen. Bei Erwachsenen, die das nicht können, hilft Becker nun ebenfalls mit vermittelnden Gesprächen nach. „Wenn die Menschen wollen, dann gibt es immer eine Lösung“, zeigt sie sich sicher.

Becker ist künftig die Stellvertreterin von Wolfram Kosog. Sie wolle auch bei seinen Fällen hospitieren, sich gewissenhaft einarbeiten und einige Schulungen besuchen. „Das wird eine schöne Lehrzeit für mich“, sagt sie. Richter Petri freute sich, dass mit Becker eine Frau in das Schiedsamt Einzug hält. „Das Gesetz sieht Frauen in diesen Ämtern schon länger vor. Aber die Umsetzung dauert lange. Weimar setzt es nun um.“

von Patricia Grähling

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr