Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Junge Züchter präsentieren ihr Federvieh

Geflügelzucht Junge Züchter präsentieren ihr Federvieh

Dass auch der Nachwuchs bereits hervorragendes Rassegeflügel züchtet, war bei der Jugendschau des Kreisverbandes Marburg am Wochenende in Hachborn zu sehen

Voriger Artikel
"Der neue Besen kehrt nicht alles raus"
Nächster Artikel
Ein Sauerlandkrimi in Sichertshausen

Stolz präsentierten die Jungzüchter Fabian Gutmann (von links), Julius Gutmann, Chiara Amina Findt, Jonas Henz und Sebastian Falke ihre ausgezeichneten Tiere.

Quelle: Heiko Krause

Hachborn. Wie der Jugendleiter des Kreisverbandes und zugleich Jugendleiter des gastgebenden Vereins und Ausstellungsleiters, Heiko Findt, erläuterte, sei der Geflügelzuchtverein Hachborn kurzfristig eingesprungen, weil kein anderer Veranstalter gefunden wurde. So hatten zwölf Kinder und Jugendliche aus fünf Vereinen die Gelegenheit, einem breiten Publikum zu zeigen, was sie in der letzten Zeit geleistet haben. „Klein, aber fein“, wie Findt befand.

Lobende Worte fanden bei der Eröffnung am Samstagnachmittag die zahlreichen Ehrengäste. So hob der Bundestagsabgeordnete Sören Bartol hervor, dass schließlich mit der Kreatur gearbeitet werde, große Verdienste hätten die Erwachsenen, die den Nachwuchs an das Hobby heranführen und auch helfend zur Seite stehen.

Wie entstehen Lebensmittel?

Die Landtagsabgeordnete Angelika Löber sagte, es gehe auch darum, dass Kinder sehen, wie Lebensmittel entstehen, denn darum handele es sich schließlich auch bei Geflügel. Ebsdorfergrunds Bürgermeister Andreas Schulz war einfach „stolz, dass die Schau in Hachborn stattfindet“.

Detlef Ruffert, Kreistagsvorsitzender, betonte, dass eine Ausstellung wichtig sei, damit die jungen Züchter Anerkennung bekommen. Und das wurde durch zahlreiche Preise deutlich. Das, was die Jungzüchter in Hachborn zeigten, konnte sich sehen lassen. Kira Dietz, stellvertretende Ausstellungsleiterin, führte die Besucher an 64 Käfigen mit 66 Tieren vorbei, zwölf Rassen und Farbenschläge waren zu bewundern.

Die Bundesjugendmedaille ging an die jüngste Züchterin. Die fünfjährige Chiara Amina Findt (GZV Hachborn) erhielt sie für ihre Ko Shamo, gold-weizenfarbig. Den Ehrenpreis des Hessischen Ministerpräsidenten erhielten Julius und Fabian­ Gutmann (GZV Hachborn) für Holländische Zwerghühner, rot-gesattelt. Alle drei wurden auch Kreisverbandsjugendmeister. Sieger im Team wurden ebenfalls die Gastgeber. Weitere Kreisjugendmeister 2016 sind Elisabeth und Marianne Reichhardt (GZVB Amöneburg) mit Zwerg Barnefelder, braun-schwarzdoppeltgesäumt.

Band für beste Einzeltiere

Für die besten Einzeltiere erhielt Chiara Amina Findt das Band des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter, das Landesverbandsehrenband ging an Joelina Fischer (RGZV Niederwalgern) für Krickenten und Elisabeth und Marianne Reichhardt, der Kreisverbandsehrenpreis an Julius und Fabian Gutmann sowie Sebastian Falke (GZV Ockershausen) für seine Zwerg New Hampshire.

Den Ehrenpreis Tauben erhielt Rosalie Grün (GZV Hachborn) für ihre Thüringer Schnippen, blau, der Ehrenpreis Milfuma ging an Jonas Henz (GZV Moischt) für Süddeutsche Mohrenköpfe, blau.

von Heiko Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr