Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Jörg Bombach hilft den Waldbienen

Aktion für Waldkindergarten Jörg Bombach hilft den Waldbienen

Mit einer bunten Spendenaktion samt Waffeln, Suppe und Gewinnspiel überraschten am Samstag die Waldbienen Kunden des Rewe-Marktes in Dreihausen. Unterstützt wurde der Verein, dr im Ebsdorfergrund einen Waldkindergarten aufbauen will, von HR-Moderator Jörg Bombach.

Voriger Artikel
Beginnender Dachstuhlbrand: Rauch wird schnell bemerkt
Nächster Artikel
Mitglieder vermissen den Bericht der Einsatzabteilung

Mit viel Witz und Charme begleitete HR-Moderator Jörg Bombach am Samstag die bunte Spendenaktion der Waldbienen auf dem Rewe-Parkplatz in Dreihausen..Foto: Ina Tannert

Dreihausen. Cocktails, Waffeln, Honig und Stullen für den Waldkindergarten. Über Stunden hinweg versorgte am vergangenen Samstag der Verein Waldbienen die Kunden des Rewe-Marktes in Dreihausen mit Leckereien und warben neue Fördermitglieder.

Trotz kühler zwei Grad herrschte den ganzen Tag über ein buntes Treiben auf dem Parkplatz des Supermarktes. Zahlreiche Besucher wärmten sich mit heißen Getränken auf, informierten sich am Stand des Vereins über das Konzept des Waldkindergartens und genossen einen kleinen Schwatz mit den Mitgliedern der Elterninitiative. Für stete Unterhaltung am Mikrofon sorgte Jörg Bombach, Moderator des hessischen Rundfunks, der die Spendenaktion begleitete. Die Idee entstand, nachdem die Waldbienen an der Show „Quizmixer“ des hr-Fernsehens teilgenommen hatten. Mit viel Witz und Charme rief der ehemalige hr3-Chef die Rewe-­Kunden zur Unterstützung der Waldbienen und deren Traum von einem Waldkindergarten in Ebsdorfergrund auf. Zahlreiche Besucher sicherten sich ein Autogramm samt Erinnerungsfoto von dem bekannten Radiosprecher. „Wald und Kinder sind eine gute Verbindung, so etwas muss man fördern“, lobte Bombach die Aktion.

Mehrere regionale Firmen unterstützten ebenfalls die Aktion. Während Arno Müller von Cocktailchef fruchtige Erfrischungen an die Besucher verteilte, fertigte Holzkünstler Lars Morneweg per Kettensäge noch vor Ort eine Adlerfigur aus Holz, die als Hauptpreis des Gewinnspiels verlost wurde.

Bis zum Nachmittag verköstigten die Waldbienen die Besucher mit Snacks und Getränken. Die erforderlichen Lebensmittel, Getränke und Zutaten für die Aktion hatte der Rewe-Markt gespendet. „Das ist eine tolle Idee, es ist wichtig, den Kindergarten zu unterstützen“, sagte Filialleiterin und Fördermitglied Kristin Naumann. Die Aktion kam gut an bei den Kunden, regelmäßig bildeten sich fröhliche Menschentrauben rund um den Vereinsstand. Die Spendenbereitschaft war hoch, nahezu jeder Gast steckte den ein oder anderen Geldschein in die Spendenbiene.

Hintergrund der Aktion ist die weitere Finanzierung des geplanten Waldkindergartens des Vereins. Um ihren Traum verwirklichen zu können, sind die Waldbienen auf Spenden und feste Fördermitglieder angewiesen. Die Gemeinde Ebsdorfergrund unterstützt das Konzept nicht durch entsprechende Geldmittel. Die fehlende Finanzierung von etwa 30000 Euro pro Jahr versucht der Verein durch regelmäßige Spendenaktionen auszugleichen.

Noch fehlen der erforderliche Deckungsnachweis für die laufenden Kosten und die Betriebserlaubnis des Landesjugendamtes. Die Eröffnung des Kindergartens ist im Frühling geplant. „Nur mit ausreichend Fördermitgliedern können wir es schaffen. Wenn genug mitmachen, können wir starten“, sagte Vorsitzende Careen Knauf.

Weitere Informationen unter www.waldkindergarten-ebsdorfergrund.de.

von Ina Tannert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr