Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Heskem: Grünes Licht für Umgehung

Verkehrsplanung Heskem: Grünes Licht für Umgehung

83 Prozent weniger Verkehr im alten Orstkern von Heskem - darauf dürfen die Einwohner jetzt hoffen. denn die lange gewünschte Ortsumgehung rückt in greifbare Nähe.

Nächster Artikel
Im Park könnte Rilke Tee getrunken haben

Hier sollen bald wesentlich weniger Autos rollen.

Quelle: Heike Horst

Wiesbaden. Wie Wirtschafts- und Verkehrsminister Dieter Posch am Freitag in Wiesbaden mitteilte, hat die Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung für den Neubau der Ortsumgehung von Heskem im Zuge der Landesstraße 3125 beim Regierungspräsidium in Gießen die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens beantragt.

Für die rund 1,6 Kilometer lange Trasse wird mit Baukosten von rund 3,7 Millionen Euro gerechnet. Mit der Umgehung von Heskem wird die jetzige Ortsdurchfahrt nachhaltig vom Durchgangsverkehr entlastet. Durch den Ort fahren heute bereits bis zu 6 000 Kraftfahrzeuge am Tag, davon etwa 360 Lastwagen.

„Die Umgehungsstraße entlastet Heskem bis zu 83 Prozent vom Verkehr und reduziert damit die Lärm- und Schadstoffemissionen. Wir beseitigen also nicht nur verkehrliche Unzulänglichkeiten und Gefahrenpunkte, sondern erhöhen die Lebensqualität in der Gemeinde ganz erheblich“, erläuterte Posch.

Die Umgehung beginnt zwischen Mölln und Heskem, verläuft dann in einem Abstand von etwa 250 Metern nördlich von Heskem und schließt mit einem Kreisverkehrsplatz an die Landesstraße 3048 zwischen dem jetzigen provisorischen Kreisverkehr und dem Westanschluss von Wittelsberg an.

Posch: „Nun kommt es durch das Regierungspräsidium Gießen zum förmlichen Anhörungsverfahren.“ Nach Erwiderung der eingegangenen Stellungnahmen durch die Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung entscheidet das Regierungspräsidium über Notwendigkeit und Umfang eines Erörterungstermins.

Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr