Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Handwerk, Handel, handgemachte Musik

Dorfmarkt Wenkbach Handwerk, Handel, handgemachte Musik

Die Wenkbacher zeigen sich traditionell am ersten Wochenende im August als gute Gastgeber: Zum Dorfmarkt locken sie mit Live-Musik und fliegenden Händlern hunderte Besucher an.

Voriger Artikel
Männer, die auf Glühwürmchen starren
Nächster Artikel
Bürger sind in Sorge

Zurück in die gute alte Zeit: Tänzerinnen des Bürger- und Kulturvereins Wenkbach ließen, in musikalischer Begleitung von „Elvis“, die Röcke fliegen.

Quelle: Patricia Kutsch

Wenkbach. Der erste Hieb saß: Mit einem Fassanstich nach Maß eröffnete Weimars Bürgermeister Peter Eidam am Samstagabend den traditionellen Dorfmarkt im Herzen von Wenkbach. Danach feierten die Einheimischen und zahlreiche Besucher bis spät in die Nacht.

Die beiden ausrichtenden Vereine - der Bürger- und Kulturverein und der Verein „Sweet Home Wenkbach“ - hatten zur Unterhaltung für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt.

Zahlreiche Besucher waren am Wochenende auf dem Dorfmarkt in Wenkbach unterwegs.

Zur Bildergalerie

Für die Ohren boten der Wenkbacher Gesangverein und die Schoppesänger einiges, für die Augen hatten etwa die jungen Tänzer von „Dance & Fun“ einiges im Programm. Für Stimmung sorgte am Abend die Wetzlarer Band „Take off“. Die acht Musiker brachten das Publikum mit Pop, Rock und einigen aktuellen Musikstücken zum Tanzen und Singen. Der Bürger- und Kulturverein von Wenkbach, der in diesem Jahr 50 Jahre alt wird, wartete mit einer Überraschung auf: Die Tänzerinnen wagten eine Zeitreise, traten in fliegenden Röcken auf. Begleitet wurden sie von Elvis und drei Männern auf deren Vespas.

Am Sonntag gab es nach einer langen Partynacht vor allem viel zu sehen: Nach dem Gottesdienst öffneten Händler und Handwerker ihre Marktstände und boten bis in die Abendstunden ihre Waren feil. Zahlreiche Besucher tummelten sich zwischen Gürteln, Taschen, Kleidung, Gewürzen und Schmuck. Und auch auf der Bühne beim Bürgerhaus war wieder viel los: Neben Waffeln und Deftigem vom Grill gab es dort zahlreiche Auftritte von Tanz- und Musikvereinen aus der Region. Eine Reise in die Vergangenheit wartete im Bürgerhaus: Der Bürger- und Kulturverein hatte eine Ausstellung vorbereitet, die 50 Jahre Vereinsgeschichte Revue passieren ließ.

von Patricia Kutsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr