Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Generationenwechsel bei der CDU im Grund

Neuwahlen Generationenwechsel bei der CDU im Grund

Ludwig Bender, der den Vorsitz des Gemeindeverbandes in den vergangenen zehn Jahren innehatte, legte nun sein Amt in die Hände von Regierungsdirektor Heinrich Grün.

Voriger Artikel
Die Traum-Ringe fehlen noch
Nächster Artikel
GrundPartei? – Das sind nicht alle!

Vorsitzender Heinrich Grün (von links), Spitzenkandidat Thorsten Reinhardt, Peter Alof, Adriane Lotz, Rudi Schilke, Peter Bender und Burghardt Beppler.

Quelle: Elvira Rübeling

Ebsdorfergrund. Versammlungsleiter Heinrich Herbener, der am selben Tag nach 42 Jahren seine politische Laufbahn zuletzt als stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Kreistag offiziell beendet hatte, freute sich über den frischen Wind, der nun „mit dem Neustart der CDU Ebsdorfergrund Einzug halten werde“.

Vorsitzender Heinrich Grün, der seine künftige Aufgabe nach innen gerichtet sehe, werde sich zunächst aber auf die Kommunalwahl konzentrieren, bei der der Gemeindeverband seinen Spitzenkandidaten, Thorsten Reinhardt ins Rennen schickt. Ziel sei, die absolute Mehrheit der SPD in Ebsdorfergrund zu brechen. Dennoch, so befürchten die CDU-Mitglieder, könne die Wahl letztendlich am Thema „Flüchtlingspolitik“ entschieden werden. So lautete das Fazit der längeren, vorangegangenen Diskussion der Mitglieder zum Thema an diesem Abend.

In seinem Jahresbericht informierte Ludwig Bender, der auch Fraktionsvorsitzender der CDU in der Gemeindevertretung Ebsdorfergrund ist, unter anderem darüber, dass die Gemeinde die niedrigste Verschuldung auf Kreisebene aufweise. Dennoch werden in diesem Jahr weitere drei Millionen in die Dorferneuerung Wittelsberg, Kinderbetreuung und andere Projekte fließen, wodurch die Gemeinde eine weitere Aufwertung erhalte. Zurzeit beschäftigen sich die Gemeindevertreter mit dem Teilflächennutzungsplan „Windkraft“ und dem Bebauungsplan „Fit im Grund“. Die Ortsumgehung Heskem liege, nachdem die Klage im Januar 2016 abgewiesen wurde, derzeit auf Eis.

 
Wahlen
Vorsitzender: Heinrich Grün,  stellvertretende Vorsitzende: Peter Alof und Helga Schneider,  Schriftführer: Peter Bender,  Kassierer: Thorsten Reinhardt, Beisitzer: Burghardt Beppler, Rudi Schilke und Adriane Lotz.

von Elvira Rübeling

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr