Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinschaftlich gelingt der Dorfmarkt

Vorbereitungen laufen Gemeinschaftlich gelingt der Dorfmarkt

Seit vergangener Woche hämmert und klopft es zunehmend in Wenkbach. Die Vorbereitungen für den 28. Wenkbächer Dorfmarkt sind in vollem Gange. An diesem Samstag wird das bunte Marktwochenende eingeleitet.

Voriger Artikel
Geschichte und Sport sind seine Hobbys
Nächster Artikel
Bauern setzen jetzt auf Raps und Mais

Über ein Dutzend Bewohner halfen beim Aufbau der großen Festbühne in Wenkbach mit.

Quelle: Ina Tannert

Wenkbach. Am vergangenen Samstag errichteten zahlreiche Bewohner die große Bühne für das kommende Spektakel. Dabei legten sich Jung und Alt mächtig ins Zeug, arbeiteten Hand in Hand für ihren Traditionsmarkt. Zahlreiche Mitglieder des KZV Bürger- und Kulturvereins schleppten den gesamten Vormittag die Einzelteile der fünf mal acht Meter großen Bühne zusammen und bauten, hämmerten und stemmten alles zu einem stabilen Gestell zusammen.

Manche der gut gepflegten Eisenteile sind bereits über 40 Jahre alt, haben doch Feier um Feier und unzählige stampfende Füße überstanden, berichtete Vereinschef und Ortsvorsteher Kurt Barth, der den Aufbau koordinierte und selber mit Hand an Strebe und Planke legte. „Es engagieren sich viele Leute aus dem Ort, Jung und Alt machen mit, es ist eine tolle Dorfgemeinschaft“, lobte auch Reinhard Karber vom Gemeindevorstand. Er honorierte den hohen Einsatz der Bewohner, die sich jedes Jahr aufs Neue für ihren Markt ins Zeug legen.

Traditioneller Fassanstich am Samstag um 18 Uhr

Mittlerweile ist die Bühne als Anlaufpunkt der Feierlichkeiten komplett. Auf den entstandenen 40 Quadratmetern werden am Samstagabend „Antje und Die Dominos“ sowie „Take Off“ für musikalische Stimmung auf dem Tanzboden sorgen. Beide Bands sind bereits zum dritten Mal zu Gast in Wenkbach. Zuvor beginnt der Markt ab 18 Uhr mit dem traditionellen Fass­anstich. Zahlreiche Stände verwandeln die gesamte Straße zur Flaniermeile.

Der Festsonntag startet um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Bürgerhausvorplatz. Es folgt der Frühschoppen und ein buntes Markttreiben in der Dorfstraße sowie am und im Bürgerhaus bei hoffentlich gutem Wetter. Handwerk, Verkauf der verschiedensten Waren sowie Darbietungen von Tanz-, Trachten-  und Musikgruppen erwarten die Besucher am Sonntag.

Zum ersten Mal sind die Erndtebrücker Alphornbläser in Wenkbach zu Gast. Sie werden am Nachmittag alpine Klänge zu Gehör bringen. Die Freiwillige Feuerwehr präsentiert sich mit einem Informationsstand. Die Kaninchenzüchter stellen ihre Tiere aus und die springfreudigen Kaninchen der Niederweimarer Züchter gehen beim Kanin Hop an den Start.

  • Der Eintritt am Samstag ab 19 Uhr beträgt vier Euro. Am Sonntag ist der Eintritt frei.
 
Programm

Samstag, 6. August

18 Uhr: Eröffnung mit dem Fassanstich durch den Schirmherrn, Bürgermeister Peter Eidam, unter Mitwirkung der Schoppesänger auf dem Bürgerhausvorplatz

ab 19.15 Uhr: Musikalischer Abend mit „Antje und die Dominos“

ab 21.45 Uhr: Auftritte Teenies D&F Wenkbach, Plankentrio und Flammende Fois

ab 22 Uhr Musik und Tanz mit der Band „Take Off“

Sonntag, 7. August

10 Uhr: ökumenischer Gottesdienst auf dem Bürgerhausvorplatz

ab 11 Uhr: Markttreiben und Frühschoppen mit Stefan und Vanessa

Auftritte auf der Festbühne

13.15 Uhr: Erndtebrücker Alphornbläser

14 Uhr: Schoppesänger

14.35 Uhr: Kinderzumba Gruppe Vita Fitness

14.50 Uhr: Tanzgruppe D&F

15 Uhr: Alphornbläser  

15.45 Uhr: Blue & White Kids

16.15 Uhr: Schoppesänger

17 Uhr: Burgwaldkälwer

Auf dem Hanse Hof

12-18 Uhr: Kaninchenausstellung

14-16 Uhr: Kanin Hop der Niederweimarer Züchter

Auf Peils Hof

14-17 Uhr: Freiwillige Feuerwehr Wenkbach, Präsentation und Information

von Ina Tannert

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr