Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Geld für Gesang: Chor will mit Musik verdienen

Sängerkranz Leidenhofen Geld für Gesang: Chor will mit Musik verdienen

Musikalische Pläne für das laufende Jahr sowie Neuwahlen standen auf der Tagesordnung des Chores Sängerkranz aus Leidenhofen, der seine Jahreshauptversammlung abhielt.

Voriger Artikel
Wenkbächer geben beim Fasching alles
Nächster Artikel
Beispielhafter Lernort vorerst gerettet

Der neue Vorstand des Gesangvereins „Sängerkranz“ Leidenhofen: Erste Kassiererin Friedgard Schmidt (von links), Zweite Kassiererin Marita Gruninger, Erste Schriftführerin Anna Börner, Erste Vorsitzende Cornelia Börner, Zweite Vorsitzende Inge Müller und Zweite Schriftführerin Ilka Hofmann.Foto: Ina Tannert

Leidenhofen. Für die aktiven Sänger des gemischten Chores begann das musikalische Jahr mit einem Kirchenkonzert. Derzeit plant der frisch gewählte neue Vorstand des Sängerkranzes weitere Auftritte.

Während der Jahreshauptversammlung des Vereins am vergangenen Dienstag schmiedeten elf Chormitglieder die Pläne für kommende musikalische Auftritte im Laufe des Jahres, einerseits um dem gemeinsamen Hobby zu frönen, andererseits um die Vereinskasse aufzustocken. „Wir müssen mal Geld verdienen“, rief die Erste Vorsitzende Cornelia Börner ihre Sänger und Sängerinnen zum Ideensammeln auf.

Einen ersten Erfolg verzeichnete der Verein bereits Anfang Januar während des Konzertes „A Ceremony of Carols“ in der Kirche in Ebsdorf, zu dem mehr als 60 begeisterte Zuhörer erschienen waren, lobte der Vorstand die Sänger. In diesem Jahr stehen neben mehreren Ständchen zu Geburtstagen und Jubiläen im Dorf zwei goldene Hochzeiten auf dem musikalischen Programm des Vereins.

Darüber hinaus planen die Sänger weitere eigene Auftritte und die Teilnahme an öffentlichen Events. Die Suche nach passenden Veranstaltungsorten läuft. Nach dem erfolgreichen Vereinskonzert mit angeschlossener Kaffee- und Kuchentafel im vergangenen Jahr läuft die Planung für eine weitere musikalisch-kulinarische Veranstaltung.

Genaue Termine hat der Verein noch nicht festgelegt. Sollten sich zudem genügend tatkräftige Helfer finden, will der Sängerkranz die Burschenschaft Leidenhofen bei ihrem bekannten Oldie-Abend unterstützen.

Der gemischte Chor entstand vor rund 40 Jahren aus dem örtlichen Männergesangverein, der bereits seit über 110 Jahren besteht. Die Zusammensetzung des Vereins beschränkt sich schon seit einiger Zeit nicht mehr nur auf Leidenhofen oder Ebsdorfergrund, die Mitglieder stammen ebenfalls aus angrenzenden Kommunen von Rabenau bis Marburg.

Derzeit besteht der Verein aus 55 Mitgliedern, davon verbleiben zwölf aktive Sänger und Sängerinnen rund um Chorleiter André Kutsch, die sich auf klassisch-kirchliche Chormusik spezialisiert haben.

Trotz Mitgliederschwund der vergangenen Jahre soll das musikalische Niveau weiterhin hoch bleiben. Während der Sitzung wählte die Versammlung einen neuen Vereinsvorstand. Nach kurzer Diskussion erklärten sich zwar nicht alle, jedoch mehrere bisherige Vorstandsmitglieder sowie einige neue Amtsvertreterinnen bereit, Aufgaben zu übernehmen.

von Ina Tannert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr