Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Für Hähne läuft die Stoppuhr

Wettkrähen Für Hähne läuft die Stoppuhr

Seit vielen Jahren schon bestimmt in Hachborn das laute Krähen der Hähne das Pfingstwochenende, wenn der örtliche Rassegeflügelzuchtverein zu seiner traditionellen Hühnerkirmes lädt.

Voriger Artikel
Die Welt aus einer neuen Perspektive kennenlernen
Nächster Artikel
Rollstuhlfahrer attackiert Zugbegleiter

Vor den Augen und Ohren der Zähler gaben die Hähne beim Wettkrähen in ihren Käfigen alles.

Quelle: Heiko Krause

Hachborn. Wie Vorsitzender Karl-Heinz Weinbach berichtete, laden die Geflügelzüchter bereits seit mehr als 20 Jahren zu ihrem Fest, bei dem sie sich und ihre Tiere präsentieren.

Der Sonntag begann auf dem Festplatz mit einer Hachborner Besonderheit, dem Wettkrähen der Hähne. Jeweils drei Prachtexemplare wurden in die Käfige gesetzt und sollten krähen, was das Zeug hielt. Zwanzig Minuten wurde gezählt – und welcher Hahn am meisten krähte, hatte gewonnen. Den Ehrenpreis des Siegers sicherte sich letztlich Ulrich Momberger, dessen Zwerg-Barnefelder doppelt gesäumt stolze 54 Mal krähte. Mit 51 Krähern folgte auf Platz zwei Phil Beckers Zwerg-Wyandotte rebhuhnfarben gebändert, Bronze sicherten sich Julius und Fabian Gutman mit 39 Krähern ihres Zwerg Holländers rot gesattelt.

Rund um den Festplatz hatten die Züchter in Volieren ihre Tiere ausgestellt, die das rege Interesse der Besucher weckten. Ausgestellt war auch der tierische Nachwuchs, der in den zurückliegenden Wochen in Schaukästen an heimischen Schulen und Kitas geschlüpft war. Die Kinder bekämen so einen besonderen Bezug zu den Lebewesen, sagte Jugendleiter Heiko Findt.

Die Hühnerkirmes begann am Samstagabend mit einem gemütlichen Zusammensein im Vereinsheim, bei dem der RGZV Hachborn langjährige Mitglieder ehrte. Die Goldene Nadel für 35 Jahre Treue erhielten Robert Lemmer, Heinrich Ziteck und Heinrich Herrmann. Silber für Markus Kleinberg und Ambrosius Happel – sie sind seit mehr als zehn Jahren dabei.

von Heiko Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr