Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Ein weiteres Jahr unter alter Führung

VfL Dreihausen Ein weiteres Jahr unter alter Führung

Seit 22 Jahren ist Otmar Weber Vorsitzender des VfL 09 Dreihausen. Vor einem Jahr kündigte er fest entschlossen seinen Rücktritt an. Da niemand sein Amt haben wollte, sprang er noch einmal ein.

Voriger Artikel
Dorfgemeinschaft hofft auf alte Schule
Nächster Artikel
Verzögerung bei Glasmüll-Abfuhr

Der Vorstand des VfL Dreihausen mit (von links) Hermann Piscator, Kurt Peil, Thomas Lorch, Otmar Weber, Klaus Ammenhäuser und Jens Schmid.

Quelle: Martina Becker

Dreihausen. Der Versuch einen neuen Vorsitzenden im Verein zu installieren, ist schon seit geraumer Zeit ein Vorhaben, das nicht gelingen will. Jüngere müssten das Ruder übernehmen, hieß es in der Jahreshauptversammlung im Sommer (wir berichteten). Weber ist seit über dreißig Jahren im Vorstand tätig und hat seit 22 Jahren das Amt des Vorsitzenden inne. Schon bei den Wahlen 2009 hatte er beteuerte, dass es für ihn die letzte Runde sei.

Als Wahlleiter fungierte Jugendleiter Jochen Dietrich. Er hatte in den letzten Monaten engagiert nach einer Neubesetzung für das Amt des Vorsitzenden gesucht. Das definitive Ergebnis seines Einsatzes war: „Den Vorsitzenden will keiner machen“. Dennoch hatte Dietrich hinsichtlich des gesamten Vorstandsstabes einiges bewirken können.

Geholfen hatte dabei auch eine detaillierte Aufstellung von Dutzenden Aufgaben, die im Verein anfallen. Diese wiederum waren den unterschiedlichen Ämtern zugeordnet. Damit wurde für die 55 im Vereinsheim versammelten Mitglieder deutlich, wie komplex die Vereinsarbeit ist. Erleichtert habe diese Offenlegung die Besetzung der Ämter insofern, da damit die Aufgabengebiete klar abgegrenzt wurden, so Dietrich.

Unter diesen Bedingungen waren die bisherigen Vorstandsmitglieder bereit, sich erneut zur Wahl zu stellen. Als zweiter Beisitzer kam Kurt Peil neu ins Amt. Konrad Bodenbender ist 3. Beisitzer.

von Martina Becker

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr