Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Stein erinnert nun an große Erfolge

"Heinzelmännchen" in Niederwalgern Ein Stein erinnert nun an große Erfolge

Arbeit entsteht da, wo man Arbeit sieht und sie einfach ausführt. Die Heinzelmännchen in Niederwalgern sind auch nach den Wettbewerbserfolgen des Ortes noch lange nicht müde geworden.

Voriger Artikel
Der Herr der Bienenköniginnen
Nächster Artikel
Jede Runde zählt

Aus jeder Ecke ist was zu machen, wenn man denn will. Eine Sandsteinmauer, bunte Kieselsteine, ein paar Pflanzen und schon hat der neue Gedenkstein einen würdigen Platz gefunden. Foto: Götz Schaub

Niederwalgern. Schwupp - da steht eine neu installierte Brücke am Experimentierfeld. Und schwupp, hat auch der dortige Holzzaun einen neuen Anstrich verpasst bekommen. Mitten im Ort an der markanten Kreuzung bei der Milchbank steht plötzlich ein Stein mit einer Plakette. Die Heinzelmännchen, ein Zusammenschluss von Bürgern, die sich ehrenamtlich für ihren Ort einsetzen, haben mal wieder ganze Arbeit geleistet. Künstler Heinrich Groß findet das Engagement seiner Mitbürger so gut, dass er eigens eine Plakette entworfen hat, die auf die Dorfverschönerungsarbeiten der Heinzelmännchen am jeweiligen Objekt hinweist. Eine Plakette am Sandstein in der Dorfmitte, von Bürgermeister Peter Eidam und Ortsvorsteher Heinz Heuser enthüllt, erinnert indessen seit Freitagabend an die Erfolge des Ortes beim 35. Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. 2014 gewann Niederwalgern den Regionalentscheid und belegte ein Jahr später beim Landesentscheid den zweiten Platz.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr