Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
„Ein Fest für alle Generationen“

Dorfmarkt „Ein Fest für alle Generationen“

Veranstalter des „Wenkbächer Dorfmarkts“ ziehen positive Bilanz.

Voriger Artikel
Tausende Menschen strömen zum Dorfmarkt
Nächster Artikel
Ein Archäologe wirbt für den Museumspark

Der Dorfmarkt lockte einmal mehr Besucher aus allen Generationen an. Die Jugend feierte bis in die Nacht.

Quelle: Stefan Weisbrod

Wenkbach. Als „vollen Erfolg“ bezeichnete der Vorsitzende des veranstaltenden Bürger- und Kulturvereins, Reinhold Hahn, den 21. „Wenkbächer Dorfmarkt“ am vergangenen Wochenende. Viele tausend Menschen besuchten das Fest im 680-Seelen-Dorf (die OP berichtete am Montag ausführlich). An rund 60 Buden und Ständen standen Waren und allerlei Köstlichkeiten zum Verkauf. „Das waren sogar einige mehr als im letzten Jahr“, erklärte Vorstandsmitglied Heike Rupp. Zuvor sei die Zahl von Jahr zu Jahr leicht aber stetig zurückgegangen. „Viele Händler haben schon gesagt, dass sie im nächsten Jahr wieder kommen wollen“, freute sich Hahn.

Ein Grund für ihr gutes Geschäft könnte das Wetter gewesen sein. Während es vor allem am Sonntag vielerorts regnete, blieb es in Wenkbach bis zum Ende des Marktes trocken. „Etwa 40 Minuten später fing es dann an zu schütten. Der Wettergott muss ein Wenkbacher sein“, scherzte Hahn. Auch am Samstag schauerte es nur kurz. „Der Dorfmarkt ist ein Fest für alle Generationen“, sagte Hahn, der fest davon ausgeht, dass es 2010 eine 22. Auflage geben wird. Nicht nur ältere Menschen fühlten sich wohl. Kinder hatten beispielsweise auf einem Karussell, bei einem Melkwettbewerb oder auch am Stand der OP, wo sie eigene Ansteckbuttons gestalten konnten, Spaß. Und der Samstagabend gehörte ganz der Jugend und junggebliebenen Erwachsenen, die bis spät in die Nacht zur Musik der „Kinzenbacher“ feierten.

von Stefan Weisbrod

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr