Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Ein Drahtseilaktan der Schanze

Wittelsberg Ein Drahtseilaktan der Schanze

Am kommenden Samstag wird Besuchern des Festes „Kultur an der Schanze“ in Wittelsberg wohl zwischendurch der Atem stocken. Ein Zirkusartist balanciert dann zwischen Kirche und dem Turm auf einem Seil.

Voriger Artikel
Ein Tag auf der Baustelle für die ganze Familie
Nächster Artikel
Unfall zwischen Wolfshausen und Roth endet glimpflich

So ähnlich sieht es aus, wenn der Hochseilartist Walter Moshammer auf dem Wittelsberger Kirchberg balanciert. Foto: Zirkus

Wittelsberg. Wenn der Hochseilartist Walter Moshammer vom österreichischen Zirkus Meer am 29. August am frühen Abend und zum Anbruch der Dunkelheit noch einmal – „ohne Netz und doppelten Boden“ – von der Schanze aus etwa zehn Meter hinüber zur Kirche geht, ist das zweifellos ein Höhepunkt der zweiten Veranstaltung, die die Dorfgemeinschaft Wittelsberg unter dem Titel „Kultur an der Schanze“ auf dem Kirchberg anbietet.

Neben diesem „Nervenkitzler“ tragen aber auch noch andere Künstler zum Gelingen des Festes bei.

von Michael Agricola

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr