Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Schallkanonen sollen Rehkitze retten

Mähen Schallkanonen sollen Rehkitze retten

Ein Rehkitz oder anderes Tier bei der Arbeit zu töten, ist für Landwirte ein schreckliches Erlebnis. Welche Möglichkeiten es heute gibt, dies zu verhindern, war Thema einer Informationsveranstaltung.

Voriger Artikel
Mehr Geld für die Dorfbegrünung
Nächster Artikel
Dreihäuser Förster wird zum Opfer

Ein kleines Rehkitz steht im Gras – für Landwirte bei der Mäharbeit kaum zu sehen. Andreas Mohr (links), Vorsitzender des Jagdvereins Hubertus Altkreis Büdingen, stellte eine Schallkanone zum Schutz der Jungtiere vor. Fotos: Archiv, Manfred Schubert

Quelle: Patrick Seeger

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Tagespass

Tagespass

24 Stunden lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Tagespass

für 24 Std.

Jetzt kaufen
Monatsabo

Monatsabo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
24-Monatsabo

24-Monatsabo

24 Monate lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von OP-Marburg.de

Mehr Information Bereits gekauft?
24-Monatsabo

monatlich

Jetzt kaufen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frühmahd

Zur Brut- und Setzzeit von Wildtieren empfiehlt der Deutsche Jägerverband den Landwirten ihre Felder von Innen nach Außen zu mähen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr