Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Riesenspaß mit Rutsche und Rikscha

Festival Riesenspaß mit Rutsche und Rikscha

Die Gemeinde Ebsdorfergrund startet traditionell mit dem dreitägigen „Summer Fun Festival“ in die großen Ferien. Dabei war vor allem der Familiensonntag mit 1500 Besuchern ein Publikumsmagnet.

Voriger Artikel
Strumpfband-Erlös bildet die Finanzbasis
Nächster Artikel
Lehrer verabschieden 161 Absolventen

Zwischen großen schillernden Seifenblasen waren hunderte Kinder am Sonntag beim „Summer Fun Festival“ unterwegs.

Quelle: Patricia Graehling

Heskem. Sonnenschein fehlte zwar. Und ab und zu fielen auch einige Regentropfen - dennoch hatten rund 500 Kinder, die mit ihren Eltern zum „Summer Fun Festival“ gekommen waren, ihren Spaß auf dem Gelände des Grundbads in Heskem. Kinderlachen schallte stundenlang über die große Wiese, auf der viele Spielstationen aufgebaut waren. Die jüngsten Besucher ließen sich das Gesicht mit Tiermotiven schminken. Väter stellten unter Einsatz von Muskelkraft an der Maschine Buttons her. Ein übergroßes „Vier gewinnt“-Spiel und ein riesiges Jenga luden zum Spielen ein.

Bungee-Trampoline und Fallschirmsprünge

Viel Gewusel gab es auf einer großen Hüpfburg oder an der Rollenrutsche, bei der die Kinder auf Brettern den Hang hinabsausten. Beliebt waren die Bungee-Trampoline und ein Simulator für Fallschirmsprünge. Dem dreijährigen Leo Davis machte die Rollenrutsche am meisten Spaß. Immer wieder rannte er den Hang hoch und rollte auf einem Brett hinunter, während seine Eltern und seine kleine Schwester unten warteten. „Für die Kinder ist es wirklich toll hier, solange das Wetter mitspielt“, sagte Vater Wolfgang Zidek. Die Rollenrutsche war auch der Favorit des sechsjährigen Elias. Wobei er auch die Station großartig fand, an der sein Opa ihn in einer kleinen Rikscha durch einen Parcours zog. Elias war schon das dritte Jahr in Folge mit seiner Familie beim Festival - und diesmal trat er das erste Mal auf der Bühne auf.

Traditionelle Party zum Beginn der Ferien

Dort gab es wie immer ein buntes Programm. Kindergartenkinder eröffneten gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Schulz das Festival, Tanzgruppen und der Artistikkünstler „Chefkoch Appenzeller“ boten unterhaltsame Auftritte.

Seit Jahren lädt die Gemeinde mit Unterstützung von Vereinen am ersten Sommerferienwochenende zu Musik, Party, Spiel und Zauberei auf das Gelände am Schwimmbad in Heskem. Großer Besuchermagnet ist dabei immer der Sonntag, der im Zeichen der Familie steht.

Der Freitagabend und der Samstagabend sind dabei eher für die Erwachsenen gedacht. Dabei machte in diesem Jahr wohl vor allen Dingen das Wetter der Gemeinde und dem Förderverein der SG Ebsdorfergrund einen Strich durch die Rechnung. Die beiden musikalischen Abende mit den Rosshäuser Musikanten, dem Ebsdorfer-Chor „Neue Töne“ und der Salsa-Band „Palacio Latino“ waren eher schwach besucht, geschätzt kamen insgesamt an die 150 Besucher zu den Konzerten.

von Patricia Grähling

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr