Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Ebsdorfer sind glücklich über Radweg

Ebsdorf Ebsdorfer sind glücklich über Radweg

Ein Fest, das einer langen Geschichte geschuldet war, hatten die Ebsdorfer Vereine am Pfingstmontag auf die Beine gestellt. Mit einem vielfältigen Angebot und einer spektakulären Eröffnung hatten sie sich gut vorbereitet.

Voriger Artikel
Nichts ist unmöglich – Radweg ist fertig
Nächster Artikel
Oldieabend an Pfingsten bleibt Kult

Ebsdorf. „Die alte Kreisbahntrasse ist nun frei für alle – für Vögel und für die Menschen. Sie werden ganz sicher gut miteinander auskommen“, sagte Bürgermeister Andreas Schulz zur Eröffnung des Festes. Dieses besondere Ereignis, auf das man rund 26 Jahre gewartet hatte (die OP berichtete), wurde dann auch ganz außergewöhnlich und mit großem Ideenreichtum eröffnet.

Die vielen Ebsdorfer, die sich am Pfingstmontagmorgen am Beginn des Radweges eingefunden hatten, sollten nicht tatenlos bleiben. 26 Absperrbänder, versehen mit der Jahreszahl von 1984 bis 2010 mussten gehalten werden. Damit ergab sich ein langes Spalier, das der Bürgermeister und Ortsvorsteher Heinrich Kutsch durchschneiden durften.

Das war aber noch nicht alles, denn am Ende dieses Weges wartete noch ein großes, bemaltes Transparent mit der Aufschrift „geschafft“. Nachdem auch dieses durchschnitten war, flog Konfetti und eine Kapelle spielte „Freude schöner Götterfunken“. Damit immer noch nicht genug, denn auch ein Lied hatte man auf diese Melodie gedichtet, zu dem alle Anwesenden einstimmten: „Heute ist nun endlich fertig, was schon lang geplanet war, wir erwarteten den Radweg über 25 Jahr.“

von Martina Becker

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Radweg

„Wunder gibt es immer wieder“ ließ uns Schlagersängerin Katja Ebstein bereits 1970 wissen. Das war zwei Jahre bevor der Schienenverkehr zwischen Marburg und dem heutigen Ebsdorfer Grund eingestellt wurde.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr