Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Der Wanderpokal bleibt in Hachborn

Bundeswettbewerb der deutschen Jugendfeuerwehren Der Wanderpokal bleibt in Hachborn

54 Jungen und Mädchen stellten sich am Tag vor Himmelfahrt dem traditionellen Wettkampf nach den Regeln des Bundeswettbewerbs der deutsche Jugendfeuerwehren.

Voriger Artikel
Roßberger Kinder lieben ihre Bücherei
Nächster Artikel
Michael Pfeffer bleibt Ortsvorsteher

Die Gruppe Hachborn III war eine reine Mädchenmannschaft. Sie verpasste knapp den dritten Platz.

Quelle: Martina Becker

Hachborn. Löschübung plus Knoten sowie eine Laufübung mit verschiedenen Aufgaben, damit sind die zwei geforderten Wettkampfteile kurz umschrieben. Dieser Herausforderung stellten sich am Bürgerzentrum und auf der Straße vor der Firma Print Service 54 Jungen und Mädchen. Sie hatten für den Wettkampf in den verschiedenen Ortsteilwehren kräftig für den jährlich stattfindenden Wettbewerb geübt.

Die Gruppen kamen aus Wittelsberg, Dreihausen, Beltershausen und Hachborn. Wobei die Gastgeber aus Hachborn drei Mannschaften stellten. Davon war eine eine reine Mädchengruppe. Beltershausen trat mit Unterstützung von Wittelsberg an. „Der Wettkampf findet nach den Vorgaben des Bundeswettbewerbs für deutsche Jugendfeuerwehren statt“, erzählte Reinhard Cloos, Gemeindejugendfeuerwehrwart.

Gefordert wurden verschiedene feuerwehrtechnische Handgriffe, die in möglichst schneller Zeit erledigt werden sollten. So gab es im Teil A einen Löschangriff mit Hindernissen und im Teil B einen 400-Meter-Lauf bei dem schnelles Agieren im Schlauchrollen, Strahlrohranbinden oder Leinenwurf gefordert war.

Für die Gastgeber wurde es ein sehr erfolgreicher Wettstreit. Zum dritten Mal in Folge überreichten Bürgermeister Andreas Schulz und Gemeidebrandinspektor Wilfried Eucker den Wanderpokal an Hachborn. Damit geht er jetzt in deren Eigentum über. Vorgeschaltet war der Wettkampf einer „Blaulichtparty“ der Hachborner Wehr. Sowohl diese Abendveranstaltung als auch der an Himmelfahrt ausgerichtete Familientag wurde von Bürgern sowie befreundeten Feuerwehren gut besucht.

von Martina Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr