Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Das „Phantom“ nimmt langsam klare Formen an

Weimar Das „Phantom“ nimmt langsam klare Formen an

Der Verlauf des Lückenschlusses der Bundesstraße 3a zwischen Marburg und Roth wird Tag für Tag besser sichtbar. Am Dienstag wurde ein weiteres Stahlteil an Ort und Stelle gebracht.

Voriger Artikel
Marburger Straße wird "entschleunigt"
Nächster Artikel
Traktordefekt führt zu Brand auf Weizenfeld

Dieses Brückenteil wurde gestern angeliefert und an den Kran gehängt, um es an der Brücke zu montieren.

Quelle: Johannes Müller

Weimar. Am Brückenbauwerk über die Lahn bei der Ochsenburg ist damit auch die tragende Konstruktion der späteren Fahrspur in Richtung Gießen nahezu komplett.

Anschließend werden dort Fahrbahnplatten aus Beton aufgebracht, auf die dann später die Fahrbahndecke kommen wird. Auf der anderen, nördlichen Fahrspur ist die Betonkons truktion schon nahezu fertig. Im November soll diese Spur asphaltiert und mit Leitplanken bestückt sein, im März soll der Überbau der gesamten Brücke beendet werden.

Gearbeitet wird allerdings derzeit auch auf der gesamten Länge der späteren Strecke. An den flachen Stücken beim Kieswerk in Niederweimar oder in der Senke bei Wolfshausen sind die Baumaschinen dabei, die Dämme für die Fahrbahnen zu präparieren.

Dazu werden grobe Steine als Unterbau benutzt und mit Walzen verdichtet. Anschließend wird eine Entwässerung eingebaut und Schwerlaster für Schwerlaster transportieren Erde vom inzwischen schon großflächig „abgenagten“ Rothlaufberg nahe der Lahnbrücke auf die geplanten Fahrbahnverläufe, wo sie mit imposanten Walzen und Gradern geebnet werden. Im Moment geht das ASV davon aus, dass die gesamte Strecke im Mai 2011 dem Verkehr übergeben werden kann.

Da die Bauten rings um die Baustelle viele Neugierige anlocken und das Interesse an den nicht alltäglichen Bauarbeiten nach wie vor so groß ist, dass das Amt für Straßenverkehrswesen wöchentlich mehrere Führungen anbieten könnte, wird es am Samstag, 29. August, ab 11 Uhr bei einem öffentlichen Baustellentag für alle Bürger die Möglichkeit geben, die Großbaustelle aus nächster Nähe zu betrachten. Es wird Führungen zur Bautechnik und zum Baufortschritt geben, aber auch Angebote für Kinder.

von Michael Agricola

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr