Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Claudia Schnabel wirft ihren Hut in den Ring

Bürgermeisterwahl Fronhausen Claudia Schnabel wirft ihren Hut in den Ring

Die Bürgermeisterwahl in Fronhausen nimmt an Fahrt auf. Seit Donnerstagabend ist nun der Wahltermin bekannt und dass es mindestens drei Bewerber sind.

Voriger Artikel
Fronhäuser wählen am 5. Juli
Nächster Artikel
Improvisation auf hohem Niveau

Richard Möller (von links), Inge Lettermann-Nass, Claudia Schnabel und Martin Wenz bilden die Fraktion Initiative Fronhausen. In Claudia Schnabel haben sie jetzt auch eine offizielle Bürgermeister-Kandidatin.

Quelle: Götz Schaub

Fronhausen. Die „Initiative Fronhausen“, die sich aus vier ehemaligen Mitgliedern der Fraktion „Bürger für Fronhausen“ (BfF) während der laufenden Legislaturperiode erst gründete, hat bereits so viel Selbstbewusstsein getankt, einen ­eigenen Kandidaten - nein, eine eigene Kandidatin - ins Rennen zu schicken.

„Mir geht es vor allem darum, aus Fronhausen wieder ­eine Gemeinschaft zu formen“, sagt Claudia Schnabel, die mit ihrer Familie in Fronhausen wohnt und seit neun Jahren im Gemeindeparlament aktiv ist. Derzeit ist sie Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschusses. Nach dem Betriebswirtschaftsstudium führte ihr beruflicher Weg über die Controlling-Abteilungen eines Anlagenbauers und der Deutschen Bahn bevor sie zu einem großen Marburger Unternehmen wechselte, wo sie seit 2011 als Leiterin des Rechnungswesens tätig ist.

Schnabels Wunsch: Eine Politik des Miteinanders

Schnabel ist durch und durch Fronhäuserin und will ihr „fundiertes Wissen aus der freien Wirtschaft nun für die erfolgreiche Führung einer öffentlichen Verwaltung einsetzen“. Claudia Schnabel möchte als Bürgermeisterin eine Politik des Miteinanders pflegen und Bürgern und Parlamentariern größte Transparenz bieten. Inge Lettermann-Nass, Fraktionsvorsitzende der Initiative, ist sich sicher: „Wir bieten in Claudia Schnabel für alle Wähler eine echte Alternative.“

ZUR PERSON: Claudia Schnabel ist 41 Jahre alt und Mutter zweier Kinder (8 und 5 Jahre alt). Mit diesen und Ehemann Marc lebt sie im Kernort der Gemeinde, wo sie selbst groß geworden ist, wo auch weiterhin ihre Eltern und Schwiegereltern leben. Ihr Vater ist Helmut Jung, der amtierende Ortsvorsteher von Fronhausen.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr