Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Chor zeigt sich im Wandel beständig

Gesangverein Wittelsberg Chor zeigt sich im Wandel beständig

Abwechslungsreiche Liedvorträge und Stimmungsmusik kamen bei den Besuchern des Jubiläumsfestes in der Mehrzweckhalle gut an.

Voriger Artikel
Zeiteninsel baut auf das Mittelalter
Nächster Artikel
Hunde mit Intelligenz und einer Portion Eigensinn

Der Gesangverein 1865 „Liederkranz“ Wittelsberg feierte sein „10-jähriges Bestehen“ und ehrte zahlreiche Mitglieder.

Quelle: Becker

Wittelsberg. Ein Verein, der das Dorfleben seit jeher bereichert – so charakterisierten die Gastredner die Stellung des ältesten Vereins der Gemeinde Ebsdorfergrund.

1865 wurde er als Männergesangverein von Wittelsberg gegründet. Viele Jahrzehnte hatte der Chor dann als solcher Bestand. Heute sind es die Frauen, die ihn dominieren. Für den Erhalt stützten ihre Stimmen vor zehn Jahren erstmals den Chor. Das habe auf Anhieb gut geklappt, erinnerte sich die Vorsitzende Gerlinde Kaletsch.

2009 nahm die Jahreshauptversammlung dann endgültig Abschied von der einstigen Männerdomäne und nannte den Verein um in Gesangverein Wittelsberg. Die Fähigkeit, sich zu wandeln, habe letztendlich den Fortbestand des Vereins gesichert und ihn als tragende Säule des Dorfgemeinschaft bewahrt, betonte der Schirmherr der Veranstaltung, Bürgermeister Andreas Schulz.

Pfarrer Frank Miege gratulierte dem Dorf zu einem Verein, der schon viele Veranstaltungen und Gottesdienste bereichert habe. „Der Gesangverein ist lebendig, stimmhaftig und wandlungsfähig“, so der Pfarrer.

Vom breit gefächerten Repertoire gab der Jubiläumschor seinem Publikum an beiden Abenden verschiedene Kostproben. Mit „Wir feiern ein Fest der Freude“ oder dem Musicalhit „Can you feel the love tonight“ wurden verschiedene Akzente gesetzt.

von Martina Becker

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr