Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
CDU Fronhausen bittet zur Ferien-Sitzung

Sichertshäuser Brücke CDU Fronhausen bittet zur Ferien-Sitzung

Das Gerichtsverfahren, das Bürgermeister Reinhold Weber gewonnen hat, ist gelaufen. Die CDU unternimmt dennoch einen neuen Versuch, die Geldlücke zu schließen.

Fronhausen. „Ja, das Verlangen der CDU-Fraktionsmitglieder auf unverzügliche Einberufung der Gemeindevertretung ist bei mir eingegangen“, sagte am Freitagnachmittag der Fronhäuser Parlamentschef Michael Heimann (SPD). Er wird nun diesem Verlangen nachkommen und wohl innerhalb der nächsten 14 Tage dazu einladen. Grund der außerordentlichen Sitzung, die jetzt mitten in die Sommerferien fällt, ist die Finanzierung der bereits erfolgten Sanierung der Sichertshäuser Lahnbrücke.

Nach wie vor geht es um den 20-prozentigen Anteil an den Mehrkosten in Höhe von rund 15000 Euro. Zunächst einmal soll die Gemeindevertretung beschließen, den Beschluss vom 16. Juni 2011 zur Sanierung der Brücke dahingehend zu ergänzen, dass die Gemeinde den Eigenanteil von 20 Prozent von den abschließend ermittelten Kosten trägt.

Geld für die Mehrkosten steht im Haushalt 2014

So dann soll der Gemeindevorstand beauftragt werden, die Zahlung aus den im Haushalt 2014 bereitgestellten Mitteln zu leisten. Unter der Haushaltsstelle „Flurbereinigungsverfahren Sichertshausen und Bellnhausen“ stehen insgesamt 32000 Euro zur Verfügung. Die Summe wurde in den Haushaltsberatungen so hoch angesetzt, weil ja noch zwei weitere Projekte mit der Teilnehmergemeinschaft Sichertshausen in Angriff genommen werden sollten (die OP berichtete).

Für die CDU haben die Einberufung auf die Sitzung unterschrieben Thorben Bastian, Heiko Becker, Alexandra Böth, Michael Burg, Heinrich Dengel, Heinrich Laucht, Martin Schnabel, Kathrin Wenner und der Fraktionsvorsitzende Lothar Nau. Im Endeffekt zeigen die Christdemokraten nur auf, was im gültigen Haushalt schon eingestellt ist. Wie Bürgermeister Reinhold Weber dieses Vorgehen bewertet, bleibt zunächst unbeantwortet. Er war am Freitag für die OP nicht zu erreichen. Mit Spannung darf nun das Datum der Sitzung erwartet werden, denn es steht zu befürchten, dass die Fraktionen nicht in gewohnter Stärke auflaufen werden, weil sicher der eine oder andere im wohlverdienten Urlaub weilen wird.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis