Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Beginnender Dachstuhlbrand: Rauch wird schnell bemerkt

In Niederwalgern Beginnender Dachstuhlbrand: Rauch wird schnell bemerkt

Eine zunächst starke Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl eines Hauses in die Mühlackerstraße ließ einen Bewohner frühzeitig die Gefahr eines Brandes erkennen.

Voriger Artikel
Zwei Projekte für Allna stehen definitiv noch an
Nächster Artikel
Jörg Bombach hilft den Waldbienen

Das schnelle Entdecken eines beginnenden Feuers und das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhinderte größeren Schaden an einem Haus in Niederwalgern.

Quelle: Tobias Hirsch

Niederwalgern. In Niederwalgern kam es am Freitagvormittag zu einem Brand in einem Wohnhaus. Die schnell verständigte Feuerwehr musste mit eienm Drehleiterwagen anrücken und einen Teil des Daches offenlegen, um an den Brandherd zu kommen.

„Der eigentliche Brand war dann schnell unter Kontrolle“, sagt Weimars Gemeindebrandinspektor Markus Herrmann, der den Einsatz leitete. Die alarmierten Wehren aus den Ortsteilen Niederwalgern, Wenkbach, Niederweimar, Wolfshausen und Roth stellten zusammen 30 Einsatzkräfte, was für eine Tagesbereitschaft ein gutes Ergebnis sei. Etwas ungewöhnlich war der Brand- beziehungsweise Rauchherd, der sich laut Polizei im Dachgeschoss an einer Trennwand zwischen Haus und Scheune befand. Die Ursache steht deshalb ebenso wenig fest wie die Höhe des Schadens.

Der Einsatz der Feuerwehr dauerte etwa eine Stunde.

.

von Götz Schaub

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Südkreis

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr